Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Meinersen Wenn das tapfere Schneiderlein überrascht
Gifhorn Meinersen Wenn das tapfere Schneiderlein überrascht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:00 14.12.2019
Weihnachtsmärchen: Der Kulturring Leiferde hatte einmal mehr das Tamalan Theater bei sich zu Gast für die traditionelle Aufführung im Advent. Quelle: Chris Niebuhr
Leiferde

Eine gute Tradition fand auch dieses Mal wieder prima Anklang in Leiferde. Der Kulturring lud ein weiteres Mal ein zu der Aufführung eines Weihnachtsmärchens im Dorfgemeinschaftshaus. Auf der Bühne standen die Darsteller vom Tamalan Theater – auch das hat Tradition dabei. Und die Resonanz des Publikum war bestens: Gut 150 Zuschauer zählte Kulturringsvorsitzende Friederike Franke.

Dieses Mal drehte sich alles um das bekannte Märchen der Gebrüder Grimm „Das tapfere Schneiderlein“. Das Tamalan Theater hatte die Geschichte mit eigenen Einflüssen ein wenig abgewandelt zu einem lustigen Schwank mit einem komischen Riesen und einer großen Fliege. Daher nannte das Ensemble seine Aufführung auch „Vom tapferen Schneiderlein“. Die verschiedenen Rollen spielten Anni Ruhland und Helmut Ferner. Rund 45 Minuten dauerte das Stück, das sich vor allem an Kinder ab fünf Jahren richtete. Doch auch jüngere Geschwisterkindern waren dabei, und natürlich auch viele Eltern und Großeltern.

Das begeistert auch die Erwachsenen

„Wir haben sogar unter den Erwachsenen im Ort regelrechte Fans des Tamalan Theaters, die stets zu den Aufführungen kommen“, berichtete Friederike Franke. Die Darsteller des Theaters seien mit ihren Aufführungen bereits seit mehr als zehn Jahren ein fester Programmpunkt des Kulturrings in der Adventszeit. „Die Gastspiele sind fast immer ausverkauft“, sagte die Vorsitzende des Kulturrings. Daher werde man diese feste Größe im Programm auch in der Zukunft weiter fortführen.

Beste Sicht für die Kinder

Friederike Franke begrüßte die Kinder und Eltern und Großeltern im Saal und betonte, man freue sich, das Tamalan Theater ein weiteres Mal zu Gast zu haben. Denn: „Die machen das immer ganz, ganz toll“, lobte sie. Die meisten Kinder hatten es sich wieder auf den Matten direkt vor der Bühne gemütlich gemacht und genossen die beste Sicht. Die Erwachsenen nutzten die Stühle dahinter.

Zuschauer sind mittendrin statt nur dabei

Die Darsteller des Tamalan Theaters banden die Zuschauer dann zum Teil auch wieder in das Geschehen ein. Sie zeigten den Weg des tapferen Schneiderleins, untermalt mit viel Musik. Und da es sich um eine abgewandelte Version des bekannten Grimmschen Märchens handelte, kamen eben auch mal überraschende Wendungen vor. Die rund 150 Zuschauer hatten daran sicher ihre Freude.

Von Chris Niebuhr

Nicht eine Gegenstimme gab es im Leiferder Rat für den Plan, nördlich des Leiferder Bahnhofs 65 neue Parkplätze zu schaffen. Und es könnten sogar noch mehr werden.

13.12.2019

Das hat die Jury überzeugt: Die Aktionen im Kampf gegen Plastikmüll am Sibylla-Merian-Gymnasium mit Plastik-Revue und Müllsammlung am Strand von Heiligenhafen sind der Naturschutzjugend (Naju) den 1. Preis im Trashbusters-Wettbewerb wert.

13.12.2019

Sie sind schon Tradition in der Päser Kirche, die Adventskonzerte von Posaunenchor und Männergesangverein aus Seershausen. Und auch diesmal war die Besucherresonanz sehr gut.

13.12.2019