Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Meinersen Krippenanbau in Meinersen: Hürde genommen
Gifhorn Meinersen Krippenanbau in Meinersen: Hürde genommen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:22 25.05.2019
Erweiterung geplant: Die DRK-Kita Harlekin Meinersen-Süd soll einen Anbau bekommen für neue Krippengruppen. Quelle: Chris Niebuhr Archiv
Meinersen

Der Bedarf an Betreuungsplätzen für Kleinkinder ist in der Samtgemeinde Meinersen weiterhin hoch. Die DRK-Kindertagesstätte Meinersen-Süd soll daher entsprechend erweitert werden um einen Anbau für zwei neue Krippengruppen. Die Maßnahme wird vom Träger DRK umgesetzt, die Samtgemeinde mietet die Räume hinterher für die Kinderbetreuung. Der Familienausschuss befasste sich jetzt mit dem Thema Miete.

Der Samtgemeinderat hatte vergangenes Jahr beschlossen, dass das DRK an die Kindertagesstätte Meinersen-Süd zwei Krippengruppen mit Schlafräumen anbaut und die Samtgemeinde die Räume ebenso wie das Bestandsgebäude und die Krippe Meinersen-Süd anmietet. Der seinerzeit ermittelte Mietpreis von acht Euro pro Quadratmeter bezog sich auf die Schaffung einer zusätzlichen Krippengruppe neben dem Eingangsbereich.

Der Anbau wird teurer, sorgt aber für Synergieeffekte

Das Angebot des DRK wurde aber wegen des hohen Bedarfes an Betreuungsplätzen erweitert zu einem Krippenanbau für zwei Gruppen. Durch die veränderten Planungen werden zwar beide Gebäude durch den Anbau miteinander verbunden und Synergieeffekte erzielt. Nach den neuen Planungen und Berechnungen des Architekten erhöhen sich die Baukosten aber dennoch deutlich. Das Mietangebot der Samtgemeinde müsste daher um 50 Cent pro Quadratmeter angehoben werden.

Die Politiker im Familienausschuss folgten den entsprechenden Vorschlägen der Verwaltung. Sie sprachen sich dafür aus, den Krippenanbau zu einem Mietpreis von 8,50 Euro pro Quadratmeter zu mieten. Ferner sollen auch die Kosten für das Inventar von der Samtgemeinde an das DRK erstattet werden - rund 55.000 Euro. Falls keine Fördermittel für das Projekt gewährt werden sollten, muss noch einmal neu entschieden werden.

Zieht der Leiferder Jugendtreff bald um?

Weiterhin ging es um einen möglichen Umzug des Jugendtreffs Leiferde, der derzeit in der Nähe der Kirche Im Paul untergebracht ist. Die Anmietung neuer Räume durch die Samtgemeinde auf einem Betriebsgelände der Gemeinde Leiferde in Ortsrandlage stand zur Diskussion. Der neue Standort wäre zwar außerhalb gelegen, aber nach Auskunft einer Mitarbeiterin des Jugendtreffs für die Kinder- und Jugendarbeit grundsätzlich sehr gut geeignet.

Noch besteht allerdings auch die Option, dass die Kirche eine freie Wohnung für ihre Verwaltung nutzen könnte. Dann könnte der Jugendtreff in den derzeitigen Räumen bleiben. Der Familienausschuss gab die Entscheidung daher zunächst an den Samtgemeindeausschuss weiter. „So verlieren wir keine Zeit bei der Umsetzung“, sagte Ausschussvorsitzende Yvonne Droste (CDU).

Von Chris Niebuhr

Die Polizei sucht Zeugen zu einem Verkehrsunfall, der sich am vergangenen Wochenende in Meinersen ereignet hat. Denn: Einer der Beteiligten will die Kollision gar nicht bemerkt haben.

22.05.2019

Nach seiner Gründung am 16. März 2017 fand nun auf Einladung von Samtgemeindebürgermeister Eckhard Montzka die erste Delegiertenversammlung des Seniorenbeirates der Samtgemeinde Meinersen im Haus der Vereine in Hillerse statt.

22.05.2019

Da muss es sich um gezielte Sabotage handeln: Bei Dalldorf versucht der Landkreis seit Monaten, die Zahl der Nutria mit Fallen zu reduzieren. Das gefällt offenbar nicht jedem.

21.05.2019