Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Meinersen Johann von Bülow über Bühnensehnsucht, Bahnfahrten und sein Verhältnis zu Loriot
Gifhorn Meinersen Johann von Bülow über Bühnensehnsucht, Bahnfahrten und sein Verhältnis zu Loriot
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 26.04.2019
Johann von Bülow: Bei seinem Auftritt beim „Unser Aller Festival“ lebt er seine Bühnensehnsucht aus. Quelle: Tobias Schult
Landkreis Gifhorn

Er gehört zu den Stars, die in diesem Jahr bei „Unser Aller Festival“ live zu erleben sind: In Meinersen steht am Sonntag, 9. Juni, ab 20 Uhr Johann von Bülow auf der Bühne – bekannt aus Filmen wie „Das Adlon“, „Der Minister“ und „Die Spiegelaffäre“ und weitläufig verwandt mit Viktor von Bülow, der als Loriot berühmt wurde. Johann von Bülow liest „Loriot – Der ganz offene Brief“. AZ-Redakteur Uwe Stadtlich hatte im Vorfeld die Möglichkeit, von Bülow Fragen zu stellen.

„Mord mit Aussicht“ hat Fernsehzuschauer in ganz Deutschland begeistert. In dieser Serie haben sie die Rolle des Bürgermeisters von Hengasch übernommen. Hätten Sie in diesem Eifel-Krimi auch gerne einmal einen Polizei-Ermittler gespielt?

Ich fand den Bürgermeister eine wunderbare Figur. Und noch einen Polizisten hätte die Serie nicht gebraucht, denke ich. Ich bin mit dem Ermittler, den ich in „Herr und Frau Bulle“ spiele, recht glücklich.

Fernsehen oder Theater? – Wo fühlen Sie sich als Schauspieler am wohlsten ?

Ich habe zu Beginn meiner Karriere sehr viel Theater gespielt, bestimmt über 50 verschiedenen Inszenierungen, seit etwa 15 Jahren ist nun die Arbeit vor der Kamera mein Schwerpunkt, das hat sich so ergeben. Es gibt schon Momente, in denen ich die Arbeit auf der Bühne vermisse, aber daher mache ich ja diesen Abend mit frühen Texten des jungen Loriot, da kann ich meine Bühnensehnsucht ausleben. Die Lesung ist also auch ein kleiner „Theaterabend“.

Es gibt mehr als 700 Bülows in Deutschland. In welchem Verwandtschaftsverhältnis stehen Sie eigentlich zu Loriot? Haben Sie ihn eigentlich persönlich gekannt?

Wir sind sehr weitläufig miteinander verwandt. Wie genau kann ich gar nicht sagen, aber sicher muss man mehrere hundert Jahre zurückgehen, um eine direkte Verbindung zu finden. Ich habe Loriot einmal als Kind in München bei einem kleinen Familientag erlebt und dann später als Erwachsener ab und zu mit ihm gesprochen, wenn er mal eine Arbeit von mir gesehen hat. Das waren besondere Momente, weil sie selten waren.

„Loriot – der ganz offene Brief“: Johann von Bülow trägt Werke von Viktor von Bülow vor. Quelle: dpa

Sie wohnen mit Ihrer Familie in Berlin. Sind Sie ein Großstadtmensch oder könnten Sie sich auch vorstellen, auf einem Bauernhof in der Provinz zu leben?

Ich komme sehr gerne zu Besuch aufs Land, aber dauerhaft leben würde ich immer gerne in einer Metropole.

War Schauspieler eigentlich ihr Wunsch- und Traumberuf?

Es hätte noch einige andere Berufe gegeben, die ich gerne gemacht hätte, besonders solche, die ein Leben in unterschiedlichen Ländern und Regionen der Welt mit sich gebracht hätten, wie Diplomat oder auch Auslandskorrespondent. Aber die Schauspielerei war etwas, das ich früh schon für mich entdeckt habe und ich bin sehr glücklich, diesen Beruf so ausüben zu dürfen, wie ich es derzeit kann.

Was machen Sie in ihrer Freizeit?

Gerne etwas mit Bewegung, Tennis spielen, segeln und neuerdings auch Fahrrad fahren.

Die Region Gifhorn/Wolfsburg ist durch die Nähe zu VW eine Autofahrer-Region. Sind Sie ein begeisterter Autofahrer oder bevorzugen Sie Busse und Bahn?

Das kommt auf das Ziel an. Wenn der Ort mit der Bahn gut erreichbar ist, würde ich immer den Zug nehmen. Denn im Zug kann man die Zeit so gut für Dinge nutzen, für die sonst oft die Ruhe fehlt. Außerdem ist es umweltfreundlicher. Aber manchmal kommt man mit dem Auto einfach besser ans Ziel und dann kann ich so eine Fahrt in einem bequemen Auto auch genießen.

Mehr zu Unser Aller Festival

Unser Aller Festival: Diese Stars sind dabei

Am 8. Juni bei Unser Aller Festival: Purple Schulz im AZ-Interview

Kochen Sie gerne und was steht als Lieblingsessen auf dem Speiseplan?

Das mache ich tatsächlich gerne und probiere immer wieder was Neues aus. Das geht dann quer durch die Welt, von den Fleischpflanzern meiner bayrischen Kindheit bis zur modernen israelischen Küche von Yotam Ottolenghi.

Gibt es einen deutschen oder internationalen Schauspieler, der für Sie ein großes Vorbild ist?

Ich lasse mich gerne von der Arbeit meiner Kollegen begeistern, ganz gleich ob das etablierte Stars oder Newcomer sind. Daher kann ich hier keinen speziellen Schauspieler oder eine Schauspielerin nennen.

Von Uwe Stadtlich

Die Namibia-Hilfe setzt nicht mehr auf Bücherflohmärkte zur Finanzierung des Container-Transportes nach Afrika. Jetzt steigt eine Riesen-Seifenblasen-Party in Ahnsen samt Fahrrad-Versteigerung.

26.04.2019

Das Nabu-Artenschutzzentrum Leiferde lädt für Sonntag, 28. April, von 11 bis 17 Uhr zum Storchenfest ein. Unter Aufsicht der Störche Fridolin und Mai, die das Nest auf dem Schornstein bewohnen, werden viele Besucher erwartet. Im vergangenen Jahr haben sich etwa 5000 Gäste an Führungen, Ständen und Leckereien erfreut.

24.04.2019
Meinersen Alarm für Brandschützer in Hillerse - Feuerwehreinsatz: Flammen am Lkw-Auspuff

Alarm für die Brandschützer in Hillerse: Der Fahrer eines Sattelschleppers hatte Flammen am Auspuff der Zugmaschine entdeckte und eigenhändig erste Löschversuche gestartet.

23.04.2019