Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Meinersen Wieso die Eimerfestspiele so wichtig sind
Gifhorn Meinersen Wieso die Eimerfestspiele so wichtig sind
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:00 01.11.2019
Eimerfestspiele: In Hahnenhorn fanden dieses Mal die Wettkämpfe nach alter Art der Feuerwehren aus der Gemeinde Müden statt. Quelle: Chris Niebuhr
Hahnenhorn

Traditionelle Eimerfestspiele der Feuerwehren aus der Gemeinde Müden: Kürzlich fanden in Hahnenhorn am Turm wieder die Wettkämpfe nach alter Art statt. Sechs Gruppen aus den vier Feuerwehren traten dabei an, den Sieg sicherte sich dieses Mal die ausrichtende Wehr aus Hahnenhorn.

Wettkämpfe nach alten Regeln

Die Eimerfestspiele haben eine lange Tradition. „Es sind Wettkämpfe nach den alten Regeln“, erläuterte stellvertretender Ortsbrandmeister Hartmut Köhler. Kern dabei ist ein Löschangriff wie man ihn früher geübt hat. Der Grundaufbau kommt aber auch heute noch zum Einsatz im aktuellen Feuerwehrgeschehen. Die Wasserentnahme erfolgte aus offenem Gewässer, es wurden drei C-Rohre aufgebaut und drei Ziele abgespritzt. Die Jury bildeten Führungskräfte aus den Wehren.

Die sechs Gruppen aus den vier Feuerwehren Ettenbüttel, Flettmar, Müden und Hahnenhorn hatte jeweils eine Stärke von neun Leuten – wie üblich bei der Feuerwehr. Die Eimerfestspiele finden dabei zusätzlich zum sonstigen Wettbewerbsgeschehen der Feuerwehren einmal im Jahr statt. Als Ausrichter ist abwechselnd jede Feuerwehr aus der Gemeinde Müden einmal an der Reihe. „Im Mittelpunkt steht bei der Veranstaltung die Kameradschaftspflege“, sagte Hartmut Köhler. Das ist bei vielen Feuerwehren ähnlich, denn im Einsatzgeschehen begegnen sich die Feuerwehrleute zwar auch, aber dann besteht natürlich keine Gelegenheit zum Austausch. Dazu nutzten die Gruppen die Zeit zwischen den einzelnen Wettkampfphasen und danach. Helfer aus den eigenen Reihen der Hahnenhorner Feuerwehr und aus dem ganzen Dorf kümmerten sich um die Verpflegungsstation und den Ablauf.

Wer auf welchem Platz landete

Am Ende sicherte sich dieses Mal die gastgebende Wehr aus Hahnenhorn den Sieg bei den Eimerfestspielen. Den zweiten Platz belegte die Gruppe Müden 3, auf dem dritten Rang landete die Feuerwehr Flettmar. Die weiteren Platzierungen: Müden 1, Ettenbüttel, Müden 2.

Von Chris Niebuhr

Ungewöhnlicher Lernerfolg: Corinna Ladwig-Kühme schreibt für ihre Klasse an der Grundschule Müden in jedem Schuljahr ein Buch. Fazit heute: Alle Schüler greifen selbst zur Feder – mit Begeisterung.

01.11.2019

Hatte ein 66-jähriger Radfahrer trotz Dunkelheit kein Licht eingeschaltet? Laut Polizei könnte das der Grund für einen Verkehrsunfall in Müden sein, bei dem der Mann verletzt wurde.

01.11.2019

Mehr als 60 neue Parkplätze sollen nördlich des Leiferder Bahnhofs entstehen. Der Bauausschuss beschäftigte sich jetzt mit verschiedenen Varianten. Zudem gab es mit dem geplanten Umbau der Lindenhofkreuzung ein weiteres Aufregerthema.

30.10.2019