Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Meinersen Gymnasium Leiferde: Ideen für Nachhaltigkeit hinter jedem Türchen
Gifhorn Meinersen Gymnasium Leiferde: Ideen für Nachhaltigkeit hinter jedem Türchen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:01 06.12.2019
Top-Idee: Alica Mertens sorgte in der Leiferder Zweigstelle des Sibylla-Merian-Gymnasium für einen „Nachhaltigen Adventskalender". Quelle: Hilke Kottlick
Leiferde

Türchen auf für eine gute Idee: Heute stellt die AZ in ihrem Adventskalender den ersten nachhaltigen Adventskalender im Gymnasium Leiferde vor. Der sorgt nicht nur jeden Morgen für neugierig wartende Schüler. Die pfiffigen Ideen, die hinter den Türen schlummern, enthalten außerdem gute Ideen zum Recyceln.

„Schulleiter Martin Vollrath hat den Anstoß zum Nachhaltigen Adventskalender gegeben, und ich habe mir Ideen dafür in Büchern und im Internet gesucht“, berichtet Alica Mertens. Sie absolviert derzeit ein Freiwilliges Ökologisches Jahr (FÖJ) an der Leiferder Zweigstelle des Meinerser Gymnasiums.

Schüler warten neugierig

Während der Pause beschriftete Alica Mertens weiße Papierbögen mit den Zahlen von eins bis 24. „Als die Schüler das gesehen haben, kamen sie sofort dazu und alle haben mitgemacht“, berichtet die FÖJlerin. Die Vorderseiten mit den Zahlen waren dabei kein Geheimnis, die Rückseiten schon. Denn darauf kopierte, malte oder schrieb Alica Mertens die Überraschungen, die jetzt täglich „jeden Morgen um 7.20 Uhr“ vorgelesen werden. „Neugierig warten die Schüler schon immer darauf, sie gucken und wollen wissen, was drin steht“, freut sich die 18-Jährige über das Interesse. Weil der erste Dezember kein Schul-, sondern ein Sonntag war, habe ich einen Tipp für Zuhause hinein geschrieben“, berichtet sie. „Kauf deine Eier am besten direkt vom Bauernhof“, steht dort. Und weiter heißt es: „Sonst achte auf den Stempel. Hierbei gilt: O – Bio-Ei, 1 –Freilandhaltung, Eier mit dem Stempel 2 und 3 kommen von nicht glücklichen Hühnern.“

AZ-Adventskalender: So machen Sie mit

Sie haben eine Idee für eine Geschichte, die Sie gerne einmal in der Aller-Zeitung lesen möchten? Dann schicken Sie uns eine Email mit dem Betreff „Adventskalender“ an stadt@aller-zeitung.de und schildern Sie kurz Ihren Wunsch. Vergessen Sie nicht, uns Ihre Kontaktdaten mitzuteilen, damit wir dann auch wissen, wie wir Sie für Nachfragen erreichen können.

Sterne aus Klopapier-Rollen

Für den 2. Dezember folgte ein praktischer Tipp. „Heute basteln wir aus Klopapier-Rollen Sterne“, hieß es. Die FÖJlerin gab dabei Ratschläge für die Advents-Deko. Weiterhin forderte sie die Schüler am 3. Dezember per Kalender auf, Korken und kleine Stöckchen zu sammeln und während der ersten und zweiten Pause ins Schul-Foyer zu kommen. „Dort bastelten wir dann alle gemeinsam Rentiere aus Korken.“

Schneemann aus Autoreifen

Und Alica Mertens sammelte weitere Ideen für den nachhaltigen Adventskalender. So forderte sie unter anderem dazu auf, alte Autoreifen weiß anzusprühen, sie zu stapeln und einen davon als Kopf zu verwenden. „Mit Schal und Gesicht versehen, entsteht daraus ein Schneemann.“ Die FÖJlerin setzt dabei auf Upcycling – auf die Wiederverwertung von Abfallprodukten, die in scheinbar neuwertige Sachen umgewandelt werden. Und bevor sie zuviel verrät, gibt Alice Mertens noch einen letzten Recycling-Tipp: „Wir basteln aus alten Puzzle-Teilen Rentiere“ – eine originelle Idee für den Advent.

Der AZ-Adventskalender: Die Geschichten

Die Aller-Zeitung schenkt ihren Lesern jeden Tag eine Geschichte – für den AZ-Adventskalender dürfen Sie sich eine Geschichte wünschen. Hier ein Überblick der bereits geöffneten Türchen:

2. Dezember: Das ist die Familienreise-Bloggerin aus Gifhorn

3. Dezember: Das ist die besondere Ausstellung in Gifhorn

4. Dezember: Jetzt hat Gifhorn einen eigenen Gin

5. Dezember: „Wir machen das alles mit Herz“: Warum die DRK-Bereitschaft für Gifhorn so wichtig ist

Von Hilke Kottlick

Zeichen der Hoffnung und der Transformation: Im Werkunterricht fertigten Meinerser Hauptschüler jetzt 30 hölzerne Schmetterlinge – für die Hospizbewegung Peine.

05.12.2019

Zum zweiten Mal haben Jörg Malkowsky und sein Team den Weihnachtsmarkt in Meinersen organisiert. Mit noch mehr Ständen als bei der Premiere. Die Besucher fühlten sich wohl und lobten die Atmosphäre.

04.12.2019

„Es ist bombastisch!“, begeistert sich die Leiferder Bürgermeisterin über die Belebung der Dorfmitte. Dort geht es weiter – mit Ideen für den Mehrgenerationenspielpatz und eine Mountainbike-Strecke.

04.12.2019