Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Meinersen NP-Markt Ohof: Signale stehen auf Grün
Gifhorn Meinersen NP-Markt Ohof: Signale stehen auf Grün
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:07 10.12.2019
Schwarzer Weg in Ohof: Der Rat der Gemeinde Meinersen kann in kommender Sitzung planerisch grünes Licht geben für den Bebauungsplan Schwarzer Weg samt Einkaufsmarkt und Wohnbebauung. Quelle: Hilke Kottlick
Ohof

Planerisch grünes Licht könnte es für den geplanten NP-Markt samt Wohnbebauung in Ohof am kommenden Donnerstag geben. Denn dann beschäftigt sich der Rat der Gemeinde Meinersen damit im Verlauf seiner letzten Sitzung diesen Jahres, um 19 Uhr im Gasthaus Niebuhr. Zur Abstimmung dabei steht der Bebauungsplan Schwarzer Weg.

Investor aus Langwedel

So bestätigt auch der Meinerser Bürgermeister Thomas Spanuth, dass die Gemeinde Meinersen gemeinsam mit einem Investor aus Langwedel in Ohof den Bau eines Niedrig-Preis Marktes (NP-Markt) von Edeka in einer Größe von rund 800 Quadratmetern auf einem gemeindeeigenen Grundstück plant. Den dafür erforderlichen städtebaulichen Vertrag hatte der Gemeinderat im März diesen Jahres beschlossen.

Wohnen und Gewerbe

Zwölf Bauplätze, ein Einkaufsmarkt – bei dem Bebauungsplan Schwarzer Weg in Ohof handelt es sich um ein Mischgebiet. Laut Spanuth beinhaltet es „Wohnen und Gewerbe“. Gibt der Rat grünes Licht für den Aufstellungsbeschluss, folgt dem Bürgermeister zufolge als nächster Schritt die Einleitung einer frühzeitigen Bürgerbeteiligung.

Weißer Fleck Ohof

Ohof steht bereits seit zwei Jahren im Fokus für den Bau eines Lebensmittelmarktes. Der Grund liegt laut Spanuth im „Zirkelschlag“. Danach sei der Ort ein „weißer Fleck“. Das bedeutet, dass dieses Dorf am weitesten entfernt ist zum nächsten Einkaufsmarkt. „Überall sonst sind die Lebensmittelmärkte dichter dran“, sagt Spanuth. Anlass für die Planer, das Projekt NP-Markt in dem knapp 700 Einwohner zählenden Dorf zu bewilligen.

Zufahrt von der Bundesstraße

Bei dem geplanten Markt handelt es sich dem Bürgermeister zufolge um einen kleineren NP-Markt – einen Supermarkt mit Discountpreisen. Für den Zugang soll von der Bundesstraße aus laut Spanuth eine Abbiegespur gebaut und der Radweg verschwenkt werden. Ein Teilstück der Straße Schwarzer Weg soll dabei verbreitert werden. Die Kosten dafür brauchen die Anlieger nicht zu fürchten, „die übernimmt der Investor“, sagt Spanuth.

Von Hilke Kottlick

Es ist auch in Müden gute Tradition, dass die Senioren von der Gemeinde mit Unterstützung durch Vereine zur Weihnachtsfeier eingeladen werden. Jetzt war’s im Schützenheim wieder so weit.

10.12.2019

Eine Unfallflucht bei Hillerse meldet die Polizei: Ein Unbekannter hatte mit seinem Wagen auf der Kreisstraße 46 seitlich ein entgegenkommendes Fahrzeug gestreift und dabei erheblichen Schaden angerichtet.

10.12.2019

Älteren Mitbürgerinnen und Mitbürgern eine Freude machen: Die Theaterkids aus Ettenbüttel standen im Mittelpunkt einer Weihnachtsfeier im Dorfgemeinschaftshaus – und präsentierten ihr neues Stück.

08.12.2019