Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Meinersen Verkauf geplant: Kubus Eventhalle in Müden
Gifhorn Meinersen Verkauf geplant: Kubus Eventhalle in Müden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:59 05.08.2019
Kubus in Müden: André Kube bietet die Müdener Eventhalle zum Verkauf an. Quelle: Foto: Hilke Kottlick
Müden

Eine der letzten Discos im Landkreis Gifhorn steht zum Verkauf: die Kubus Eventhalle in Müden wird bereits im Internet angeboten. Keine leichte Entscheidung für Besitzer André Kube – rund zwei Jahre habe er diesen Schritt überlegt, sagt er und nennt „Umstrukturierungen“ als Grund für seinen Entschluss.

Kube-Events laufen weiter

Der 48-Jährige verweist auf zwei Firmen – „einmal auf das Kubus und zweitens auf die Kube-Events“. Und während er sich nach langer Planung entschlossen habe, das Kubus zu verkaufen und damit in neue Hände zu geben, plant er die Kube-Events weiterhin anzubieten, sie gegebenenfalls noch auszubauen. Zu diesen Events gehören „viele Außenveranstaltungen“, sagt er und zählt unter anderem auf den Xanadu-Express, die Beteiligung an Stadtfesten oder„mehr als 30 Schützenfeste allein in diesem Sommer“.

In der Kubus-Eventhalle wurden und werden dagegen nach wie vor immer wieder „Ü-40-Partys und viele private Veranstaltungen wie Hochzeiten, Weihnachtsfeiern oder Geburtstage gefeiert“, sagt er. Es gebe Konzerte und Disco sei zwischendurch auch angesagt.

Bereits Interessenten

Für den Kauf des Kubus gibt es Interessenten“, sagt André Kube. Sie hätten signalisiert, die Eventhalle wie bisher weiter zu führen. Aber der Verkauf ist Kube zufolge noch nicht in trockenen Tüchern – „es ist alles noch in der Schwebe und kann sich noch etwas hinziehen“, sagt er und versichert, dass alle gebuchten Events auf jeden Fall auch realisiert werden.

Auch wenn sich der 48-Jährige nach reiflicher Überlegung zu den Umstrukturieren entschlossen hat, so klingt doch ein wenig Wehmut mit, wenn er die Vergangenheit Revue passieren lässt. Das jetzige Kubus hieß ehemals La Belle. „Dort habe ich 1990 als DJ angefangen“, blickt er zurück auch auf den „Xanadu-Express“, mit dem er damals Außenevents besuchte. Im Jahr 2006 habe er dann das La Belle gekauft und „kontinuierlich ausgebaut“, berichtet Kube weiterhin. Viel habe er investiert, so habe er die Halle, die Platz für mehrere hundert Gäste bietet, 2006 komplett umgebaut und neue Elektrik installiert, 2010 sei zudem ein Anbau hinzu gekommen.

Für die Gäste bleibt alles beim Alten

Als besondere Events im Kubus, eine der letzten Discos im Landkreis – hebt der 48-Jährige die Ü-40-Partys hervor. „Da kommen viele Gifhorner“, freut er sich auch darüber, dass selbst aus Bad Bevensen regelmäßig eine Gruppe die Entfernung nicht scheut und kommt, um im Kubus in Müden mitzufeiern. All dies und vieles mehr ist Anlass für den ehemaligen DJ, den Verkaufs-Entschluss als „Lebensentscheidung“ zu betrachten und künftig auf die Kube-Events zu setzen und das Kubus zum Verkauf anzubieten. Aber er scheint recht guter Dinge zu sein wenn er sagt, dass Kauf-Interessenten signalisiert hätten, die Eventhalle auf ähnliche Art weiter zu führen.

Kube blickt optimistisch nach vorne und zieht für die Gäste das Fazit – „alles bleibt beim Alten“.

Von Hilke Kottlick

Meinersen Gedenken an Völkermord im Nordirak - 200 Jesiden treffen sich in Volkse

Rund 200 Jesiden trafen sich zu einer Gedenkfeier am Samstag in Volkse anlässlich des Völkermordes an ihre Gruppe im Nordirak. Dessen Beginn jährte sich zum fünften Mal.

05.08.2019

Neue Bike-Box am Bahnhof in Leiferde: Zwölf Pendler können dort ab sofort ihre Fahrräder sicher einschließen. Die Miete kostet pro Jahr 36 Euro, die Kaution für einen Schlüssel 50 Euro.

02.08.2019

Rund sieben Millionen Euro investiert die Samtgemeinde Meinersen jetzt in den An- und Neubau von Kitas und Krippen. Fast alle Kinder sind versorgt, zwölf Krippen- und 20 Kita-Kinder warten noch auf Plätze.

02.08.2019