Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Meinersen „Bahn frei!“ bei 19 Grad Wassertemperatur
Gifhorn Meinersen „Bahn frei!“ bei 19 Grad Wassertemperatur
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 16.05.2019
19 statt 26 Grad Wassertemperatur: Das kostete Überwindung, zum Anschwimmen ins Becken zu springen. Quelle: Hilke Kottlick
Meinersen

„Es ist der 15. Mai, 14 Uhr – heute eröffnen wir die Sommersaison 2019. Wir wünschen Euch und uns einen schönen Sommer“, ertönte es pünktlich und dröhnend aus dem Lautssprecher im Waldbad Meinersen. Schwimmmeister Thomas Pratzer begrüßet auf diese Art die Gäste, die zum Anschwimmen erschienen waren. Zu ihnen gehörten auch Vertreter aus Politik und Verwaltung. Traditionell nehmen einige von ihnen Jahr für Jahr am Anschwimmen teil.

Technisches Problem mit der Abwärme

Als die Kommunalpolitiker Ingrid Seffer, Thomas Böker, Brunhilde Jahns und die Verwaltungsvertreter Carsten Dietrich und Sabine Marten die Wassertemperatur erfuhren, schauderten einige dann doch etwas. Wird das Wasser in den Waldbad-Becken doch seit geraumer Zeit mit der Abwärme der örtlichen Biogasanlage auf zumeist 26 Grad aufgeheizt. Am Mittwoch aber waren es nur 19 Grad. „Wir hatten ein kleines technisches Problem mit der Pumpe und konnten sie erst vor anderthalb Tagen nach blindem Draufdrücken starten“, erläuterte Jamel Hoffmann, ab dieser Saison neuer zweiter Schwimmmeister im Waldbad.

Der Schaden sei jetzt aber behoben, versicherte er – und die anderthalb Tage reichten laut Hoffmann aus, das Wasser zumindest auf 19 Grad auf zu heizen.

Wo die Chefsekretärin den Bürgermeister vertritt

„Nicht nur Kommunalpolitiker wie Ingrid Seffer sind heute wieder dabei, sondern auch meine Chefsekretärin“, freute sich Samtgemeindebürgermeister Eckhard Montzka über das Mitschwimmen von Sabine Marten. „Sie vertritt mich heute im Wasser, und ich trinke Kaffee“, kündigte er an.

Montzka wünschte „allen eine unfallfreie Saison und schönes – hoffentlich nicht so heftiges – Wetter wie im Vorjahr“. Er betonte, dass die technische Panne an der Hauptsteuerung der Pumpe im Zuge eines „Blind-Date“ behoben wurde.

Von Arschbombenmeisterschaft bis Hundeschwimmen

Dann begrüßte er Dieter Weitzel, der für die kulinarischen Angebote am Waldbad Kiosk verantwortlich zeichnet. „Mit der Arschbombenmeisterschaft, dem Mitternachtsschwimmen und dem Hundeschwimmen“ zum Abschluss gibt es laut Montzka auch wieder ein attraktives Programm. Er wünschte den Waldbad-Gästen „viel Spaß“ und rief „Bahn frei“.

Das wiederum war das Zeichen für die diesjährigen Anschwimmer. Und nach kurzer Dusche waren sie dann soweit: Ingrid Seffer, Thomas Böker, Brunhilde Jahns, Carsten Dietrich und Sabine Marten standen oder saßen am Rand bereit, um in das Becken einzutauchen.

„Auf die Plätze – fertig los“, rief Montzka laut und die Schwimmer sprangen ins Wasser, um zügig ihre erste Bahn in dieser Saison zu absolvieren.

Von Hilke Kottlick

Meinersen Feuerwehrwettkampf - Alle Wehren treten an

Zuschauer erwünscht: In Hahnenhorn treten die Feuerwehren aus der Samtgemeinde Meinersen zum Leistungsvergleich an.

14.05.2019

Sein 30-jähriges Bestehen beging das Künstlerhaus Meinersen am Montag mit einer kleinen Feierstunde. Dabei hoben viele Gäste die – mittlerweile auch internationale – Bedeutung der Einrichtung hervor.

14.05.2019

Da gab es Tand und Trödel, Pflanzen und Bauernhofeis: Die Dorfgemeinschaft Ettenbüttel hatte am Wochenende zum bunten Treiben in den Dorfkern eingeladen.

14.05.2019