Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Meinersen Das sind Müdens neue Lesekönige
Gifhorn Meinersen Das sind Müdens neue Lesekönige
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:00 22.11.2019
So sehen Sieger aus: Das sind die Lesekönige der Grundschule Müden. Quelle: Gesa Walkhoff
Müden

Die Aufregung der Schülerinnen und Schüler der Aller-Oker-Grundschule in Müden ist groß, als sie am Donnerstagmorgen ihre Stühle in die Pausenhalle tragen und in langen Reihen ordentlich vor der Bühne aufstellen. Sie wissen, dass gleich die Gewinner des Vorlesewettbewerbs, die Lesekönige der Schule, verkündet werden.

Förderverein stiftet Buchpreise

Schulleiterin Michaela Wohlgemuth erklärt: „Die ganze Klasse freut sich, wenn einer aus ihren Reihen gewinnt, und die Sieger sind sehr stolz auf ihre Leistung.“ Als sie kurz darauf die Bühne betritt, sorgen zwei Mädchen mit Schildern für Ruhe im Saal. Michaela Wohlgemuth begrüßt die Kinder und ein vielstimmiges: „Guten Morgen Frau Wohlgemuth!“, schallt zurück. Nach einigen organisatorischen Ansagen zum Schulleben kündigt sie den mit Spannung erwarteten Höhepunkt des Forums an. „Jetzt kommen wir zur Preisverleihung des Lesewettbewerbs“ wird mit großem Applaus der Schüler aufgenommen. Es folgt Applaus für die Jury und den Förderverein, der wie jedes Jahr die Buchpreise des Lesewettbewerbs gestiftet hat.

So eilig haben es die Kinder heute

Dann wird es richtig aufregend. Die Leiterin der Schulbücherei Sandra Glaser und die Vorsitzende des Fördervereins Kathrin Mehrbrot betreten die Bühne. „Alle, die wir vorlesen, sollen bitte auf der Bühne erscheinen“, erklärt Sandra Glaser. Voreilig springen die ersten Schüler auf, die es nicht mehr auf ihren Plätzen hält, doch sie müssen sich noch ein wenig gedulden, bis ihre Namen verlesen werden. Dann aber geht es endlich los! Erst dürfen die Lesekönige aus dem zweiten Jahrgang eine Urkunde und ihren Buchpreis auf der Bühne entgegennehmen, dann die aus dem dritten und zum Schluss die aus dem vierten Jahrgang. Jeder einzelne legt den Weg von seinem Platz bis zur Bühne unter tosendem Applaus seiner Mitschüler zurück.

Das sind die Gewinner

Gewonnen haben in diesem Jahr im zweiten Jahrgang: Josia (3. Platz), Mayleen (2. Platz) und Matilda (1. Platz). Im dritten Jahrgang belegen Eva und Mia gemeinsam den dritten Platz, Arved den zweiten und Jana den ersten Platz. Aus den vierten Klassen holen sich Leonie (3. Platz) sowie Mats Ole und Hermann, die sich den ersten Platz teilen, ihre Preise ab.

So läuft es mit dem Lesekönig

Michaela Wohlgemuth erklärt den Ablauf zur Wahl der Lesekönige: „Jede Klasse hat drei Leser ausgewählt und in den Lesewettbewerb geschickt. Diese haben dann vor einer vierköpfigen Jury vorgelesen.“ Zur Jury gehört unter anderem die Vorsitzende des Fördervereins. „Dieses Jahr haben die Kinder besonders gut gelesen“, findet Kathrin Mehrbrot. „Die Klassen wählen sehr sorgfältig aus, wen sie in den Lesewettbewerb schicken.“ Bei den Buchpreisen, die die Lesekönige erhalten, orientiere sich der Förderverein an den Wünschen, die die Kinder vorher angemeldet hätten. Jetzt freut sich Kathrin Mehrbrot bereits auf das nächste Lese-Ereignis an der Müdener Grundschule: „Die Autorenlesung im Frühjahr ist unser wichtigstes Highlight.“

Von Gesa Walkhoff

Die anhaltende Trockenheit und Pilzbefall haben ihnen mächtig zugesetzt. Folge: 21 Eichen am Kriegerdenkmal in Meinersen müssen weichen, ebenso die 13 Eschen am Bahnhof in Ohof.

21.11.2019

Zum ersten Mal hat der ASV Hillerse einen inklusiven Fischereilehrgang absolviert. Das war aber nicht die einzige Besonderheit.

20.11.2019

Der Schulausschuss der Samtgemeinde Meinersen hat ein Einsehen mit dem traurigen Zustand des Schulhofs der Hillerser Grundschule. In der jüngsten Sitzung kam etwas heraus...

20.11.2019