Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Isenbüttel Essen, Geschenke Tombola: Das ist am Samstag auf dem Weihnachtsmarkt los
Gifhorn Isenbüttel Essen, Geschenke Tombola: Das ist am Samstag auf dem Weihnachtsmarkt los
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:25 28.11.2019
Wasbüttels Weihnachtsmarkt startet am Samsta im historischen Dorfkern. Quelle: Ron Niebuhr
Wasbüttel

Am Samstag, 30. November, steigt in Wasbüttel das wohl größte Event der Saison: der Weihnachtsmarkt. Startschuss ist um 13 Uhr im historischen Dorfkern rund um die Alte Schule und die Alte Kapelle.

Alle Vereine aus dem Dorf mischen in der Vorbereitung und Umsetzung der atmosphärischen Bummelmeile entlang der Kapellenstraße und auf einigen der angrenzenden Höfe mit. Beim Verein zur Förderung der Kinderkrebshilfe Hannover um Klaus-Dieter Brandt laufen die Fäden zusammen. „62 Stände sind mit dabei“, freut sich Brandt auf große Abwechslung im kulinarischen wie auch kunsthandwerklichen Angebot für hoffentlich ein paar Tausend Gäste. Der Reinerlös fließt wie immer an die Kinderkrebshilfe Hannover.

Fleißige Helferinnen: Bis zu 30 Frauen haben in Wasbüttels ehemaligem Edekamarkt wochenlang für den Weihnachtsmarkt gebastelt. Quelle: Ron Niebuhr

Wertvolle Tombola-Preise

So dürfen sich Besucher unter anderem auf Kartoffelpuffer, Hochzeitssuppe, geräucherte Forellen und gebrannte Mandeln freuen. Und natürlich auch wieder auf zwei Klassiker: Wasbütteler Spezialitätenkörbe, die ein Team unter Regie von Lore Rohde verkauft, und selbstgemachte Trüffel von Dagmar Heinze. Daneben lockt eine Tombola hoffentlich viele Loskäufer an: „Dafür haben Geschäftsleute aus der Region super attraktive Preise gespendet“, weist Co-Organisatorin Hanne Mittelstädt auf Highlights wie Küchenmaschine, Fernseher und ein Wochenende mit einem Luxusauto hin.

Seit Mitte September haben sich Frauen aus dem Dorf mehrmals pro Woche getroffen, um gemeinsam Dekoration für den Verkauf zu fertigen. Advents- und Türkränze, jede Menge Gestecke, adventlich geschmücktes Vintage-Geschirr, garantiert einzigartige Engel aus Fundholz, mit Tannenzapfen ummantelte Spanholzkörbe oder auch weihnachtlich verzierte Balken aus einem Abrisshaus. Der Knaller aber seien – da waren sich die Frauen einig – die Körbe mit pinkfarbenen Hirschen: „Da hat sich erst keiner rangetraut. Und jetzt ist doch was richtig Tolles daraus geworden“, sagte Mittelstädt.

Ein fester Platz zum Basteln und Lagern

Sie dankte allen Helferinnen. In der kürzlich eingeläuteten heißen Phasen bastelten bis zu 30 Frauen mit! Die waren so eifrig dabei, dass „uns einmal sogar der Bindedraht ausgegangen ist“, erzählte Mittelstädt. Zum Glück ließ sich schnell Nachschub besorgen. Ein dickes Lob verdiente auch Christel Buchroth, denn sie stellte einmal mehr den ehemaligen Edeka-Markt als Adventswerkstatt zur Verfügung. „Das ist wirklich klasse. Ohne sie wüssten wir nicht, wie wir das alles schaffen sollten“, betonten Mittelstädt und Brandt. Für Buchroth ist das selbstverständlich: „Das ist doch bloß eines von vielen kleinen Rädchen, die den Weihnachtsmarkt zusammen zum Laufen bringen.“

Wer spendet Kuchen?

Ein weiteres Rädchen sind Kuchenspenden. Hier hoffen die Organisatoren wieder auf viele fleißige Hobbybäcker aus dem Dorf und der Umgebung, die köstliche Torten zum Buffet beisteuern. Entgegen genommen werden sie am Samstag, 30. November, ab 11 Uhr an der Ecke Mittelstraße und Gartenstraße. Um 13 Uhr fällt dann der Startschuss zum adventlichen Miteinander mitten im Dorf. Eine Andacht in der Alten Kapelle um 15 Uhr geht über in weihnachtliche Lieder des Gemischten Chores Wasbüttel-Allerbüttel unter Leitung von Heike Schineller. Und gegen 15.45 Uhr lohnt es sich besonders den Bereich zwischen den Höfen Lütje und Alpers anzusteuern, denn dort sorgt Brandt höchstpersönlich für eine Überraschung.

Lesen Sie auch:

Von Ron Niebuhr

Die bisher übliche Auszeichnung „Sportfreundliche Schule“ ist inzwischen ausgelaufen. Als neues Gütesiegel ist aus der Kooperation von Kultusministerium und Landessportbund „Talentschule des Sports“ hervorgegangen. Diese Auszeichnung hat sich jetzt die grundschule in Calberlah geholt.

25.11.2019

Vier Bands und Solisten bestritten den Abend, Organisatoren, Helfer und Musiker verzichteten auf die Gage – so kam eine ordentliche Summe bei der neunten Auflage von Rock an der Riede zusammen. Darüber freut sich Isenbüttels Der Hof.

24.11.2019

Generationen von Leseratten kennen „Die drei ???“-Bücher. Seit 20 Jahren schreibt Ulf Blanck für die Kinder-Krimireihe. Jetzt las er Grundschülern in der Isenbütteler Bücherei aus seinem Jubiläumsband vor.

23.11.2019