Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Isenbüttel Frauenfrühstück mit Mitmachaktion
Gifhorn Isenbüttel Frauenfrühstück mit Mitmachaktion
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 18.03.2019
Frühstück für Frauen: Die Friedenskirche freute sich über 82 Teilnehmerinnen. Und die genossen viele Leckereien.
Frühstück für Frauen: Die Friedenskirche freute sich über 82 Teilnehmerinnen. Und die genossen viele Leckereien. Quelle: Ron Niebuhr
Anzeige
Wasbüttel

Das Team um Elisabeth Lückoff freute sich, 82 Gäste im Gemeinschaftsraum begrüßen zu können. „Was auf den Tischen steht, ist schon recht üppig“, sagte Lückoff. Ein kleiner Abstecher in den Nebenraum lohnte sich aus kulinarischer Sicht dennoch: „Dort haben wir besondere Spezialitäten aufgebaut, die unsere Helferinnen gezaubert haben“, verriet sie.

Erst ein gemeinsamer Kanon

Eingangs erzählte Lückoff die Geschichte „Ungleiche Boten“. Der Startschuss zum Frühstück fiel danach mit dem Lied „Vom Aufgang der Sonne“, das alle als Kanon sangen. Ans Schlemmen schloss sich die musikalische Mitmachaktion „Schläft ein Lied in allen Dingen“ von Heike Schineller im Gottesdienstraum an.

Die leidenschaftliche Musikerin, die man im Dorf durch kleine, aber feine Konzerte in der Alten Schule und seit 2018 auch als Leiterin der Chorgemeinschaft Wasbüttel-Allerbüttel kennt, ermunterte dazu, die mitgebrachten Instrumente mal auszuprobieren.

Mit anderen Gemeinden

Das Frauenfrühstück ist Teil der Gemeindearbeit der Friedenskirche. Die Idee zur musikalischen Variante mit Heike Schineller kam auf, nachdem „wir mit ihr einen Taize-Gottesdienst gestaltet hatten“, erzählte Lückoff. Taize-Gottesdienste feiern die Kirchengemeinden aus Calberlah, Isenbüttel und Wasbüttel gern gemeinsam. Und auch zum Frühstück in der Friedenskirche sind alle Frauen willkommen.

Gewöhnlich findet es zwei Mal im Jahr statt – im Frühjahr und im Herbst. In dieser Saison macht man eine Ausnahme: „Es gibt im Herbst kein Frauenfrühstück, weil wir da schon stark in die Vorbereitung des Wasbütteler Weihnachtsmarktes eingebunden sind“, erklärte Lückoff.

Von Ron Niebuhr

17.03.2019
14.03.2019