Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Isenbüttel Warum alte Landmaschinen heute noch pflügen
Gifhorn Isenbüttel Warum alte Landmaschinen heute noch pflügen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:00 18.04.2019
Neu am Start: Beim Pflugtag der Isenbütteler Treckerfreunde mischten erstmals auch historische Einachser mit. Quelle: Ron Niebuhr
Isenbüttel

Dazu trafen sich jetzt Mitstreiter, Freunde und Gäste der lockeren Interessengemeinschaft auf einem Acker am Gravenhorster Weg. „Das Feld hat uns Andreas Armbrecht überlassen“, sagte Eckart Daenicke. Der Sprecher der Treckerfreunde freute sich, dass zehn Besitzer alter Trecker dem Aufruf gefolgt waren. Es waren zwar schon mal mehr, aber die geringere Resonanz sei sicherlich den Osterferien geschuldet.

Sogar zwei Einachser im Einsatz

„Und es ist ja auch nicht wirklich tolles Treckerwetter“, sagte Daenicke. Das Thermometer pendelte sich irgendwo um vier Grad über Null ein. Im modernen Trecker mit beheizter, geschlossener Fahrerkabine kein Ding. Aber solchen Luxus darf man von den Oldtimern nicht erwarten. Die wackeren Fahrer zogen trotzdem Bahn für Bahn: „Zwei Hektar pflügen wir um“, sagte Daenicke. Übrigens nicht nur mit Trecker und Pflug im Schlepptau: „Zwei Einachser sind auch hier. Das haben wir so noch nicht erlebt beim Pflugtag“, berichtete er. Die Kinder hatten riesig Spaß am fliegenden Teppich. Während mancher Erwachsener wohl ganz froh war, sich zwischendurch mit Bratwurst vom Grill ein bisschen aufwärmen zu können.

Vorfreude auf den Dreschtag

Nach dem Pflugtag dürfen sich die Isenbütteler auf ein weiteres Highlight freuen: Der von den Treckerfreunden organisierte Dreschtag geht am Sonntag, 22. September, in die nächste Runde. Auf dem Hof von Andreas Eggeling, Brandweg 2, sind dann allerhand Oldtimer-Trecker, eine Standardwerk-Dreschmaschine im Betrieb und Seile drehen zu sehen. Kinder können sich auf Strohburg und Tret-Trecker-Parcours austoben.

Von Ron Niebuhr

Alter Brauch und gern gepflegte Tradition: In der Samtgemeinde Isenbüttel finden auch 2019 wieder zahlreiche Osterfeuer statt. Hier die AZ-Übersicht:

17.04.2019

Seit zwei Jahren treffen sich die Ribbesbütteler einmal im Monat zum Mitbringfrühstück in der alten Schule. Das Konzept geht auf: Jung und Alt, Neubürger und Alteingesessene kommen ins Gespräch.

17.04.2019

Am Tankumsee lebt ein kleiner Drache namens Tankino. Was der so alles erlebt auf der Suche nach seiner Herkunft, erzählt die Isenbüttelerin Telse Maria Kähler in ihrem neusten Kinderbuch.

17.04.2019