Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Isenbüttel So gut lief das Jahr im Freibad Edesbüttel
Gifhorn Isenbüttel So gut lief das Jahr im Freibad Edesbüttel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:00 13.09.2019
Saisonbilanz: 2019 kamen etwa 34 000 Badegäste ins Freibad Edesbüttel – es war ein gutes Jahr. Quelle: Ron Niebuhr Archiv
Edesbüttel

Es war keine überragende, aber doch eine sehr gute Saison im Freibad Edesbüttel: Etwa 34 000 Besucher werden bis zum letzten Öffnungstag am kommenden Sonntag dort gewesen sein. Und für Schwimmmeister Volker Stübe ganz wichtig: „Es gab keine größeren Unfälle.“

Mehr Besucher als kalkuliert

Mit dem Sommer 2018 kann 2019 nicht mithalten. Die Besucherzahl ist von 44 700 auf etwa 34 000 gesunken, hinzu kommen noch etwa 1500 Schüler. „Das finde ich immer noch gut“, sagt André Schulz, Fachbereichsleiter Bau bei der Samtgemeinde Isenbüttel. Schließlich sei 2019 nicht ganz so warm und sonnig gewesen wie 2018. Und die Samtgemeinde kalkuliere mit etwa 25 000 Besuchern pro Jahr. Vor zwei Jahren kamen knapp 20 000 Badegäste nach Edesbüttel. Schwimmmeister Volker Stübe sagt: „Mit der aktuellen Besucherzahl liegen wir im oberen Drittel.“

Auswirkung veränderter Eintrittspreise

Vor der Saison hat die Samtgemeinde die Eintrittspreise für das Edesbütteler Freibad verändert. Erwachsene zahlen nun 3,50 Euro statt drei Euro, dafür wurde der Eintrittspreis für junge Besucher von 1,20 Euro auf einen Euro gesenkt. Auswirkungen auf die Besucherzahl hatte das nicht. „Im Vergleich zu anderen Freibädern sind wir immer noch günstig“, sagt André Schulz –und deswegen habe es keine Beschwerden von Besuchern gegeben.

Das war der besucherstärkste Tag

Besucherstärkster Tag war der 30. Juni, der Tag, an dem wenige Kilometer weiter das große Familien-Event Sport am Tankumsee stattfand – und dort die Zufahrt schon mittags wegen Überlastung gesperrt werden musste. „Mittags waren schon 1300 Besucher hier. Und dann haben wir noch die 2000er-Grenze geknackt“, berichtet Volker Stübe. Mehr sei in Edesbüttel auch nicht zu machen. Nicht so gut besucht war hingegen das Sommerfest im Juli. „Da war das Wetter nicht so gut“, erinnert sich der Schwimmmeister.

Beckensanierung wird kommen

Derzeit lässt die Samtgemeinde ein Sanierungskonzept für das Edesbütteler Freibad erstellen. „Die Becken müssen irgendwann erneuert werden. Die Politik wird sich mittelfristig damit beschäftigen müssen“, sagt André Schulz. Für das nächste Jahr sind erstmal kleinere Modernisierungsmaßnahmen angedacht. Ein Teil des Planschbeckens soll ein Sonnensegel bekommen und auch an der Fußballwiese sollen zwei Sonnensegel aufgestellt werden.

Von Christian Albroscheit

Wenn Michael Steinke die Bühne betritt, stellen Frauen sich nur eine Frage: „Was ist das denn für einer?!“ Die Aller-Zeitung verlost viermal zwei Karten für den Auftritt des Comedians in Calberlah.

13.09.2019

Da kommt was auf Isenbüttel zu: Zwei Jahre soll die Sanierung der Ortsdurchfahrt dauern – ungefähr. Inzwischen steht auch fest, wann es losgeht.

12.09.2019

In Vollbüttel haben die Vorarbeiten für das Baugebiet Lange Ehlern begonnen: An der Hauptstraße wird der Regenwasserkanal verlegt – Autofahrer werden das zu spüren bekommen.

12.09.2019