Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Isenbüttel Rundgang zu Oster-Küken und Ferkeln
Gifhorn Isenbüttel Rundgang zu Oster-Küken und Ferkeln
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:00 03.06.2019
Informativer Rundgang: Die Besucher des Frühjahrsbuffets schauten sich mit Hofleiter Roland Bursian (r.) auf Der Hof um. Quelle: Ron Niebuhr
Isenbüttel

Wie vielfältig die landwirtschaftlichen Erzeugnisse von Isenbüttels heilpädagogischem Bauernhof sind, wissen Kunden aus dem Hofladen und vom Wochenmarkt. Und was man aus den Bioprodukten für Leckereien zaubern kann, erleben Gäste des Hofbuffets. Das steigt drei Mal im Jahr. Jetzt war es wieder so weit.

Große Resonanz

Die Frühjahrsausgabe der beliebten Reihe fand wie gewohnt große Resonanz. Aufs gemeinsame Essen folgte ein Rundgang über den Bauernhof. „Der ist diesmal natürlich besonders spannend.

Allein schon wegen der vielen Jungtiere“, sagte Hofleiter Roland Bursian mit Blick auf die erste Attraktion der Führung: Osterküken! Und gleich daneben tummelten sich die Ferkel.

Kleine Ferkel bestaunt

Die stammten zwar alle aus einem Wurf, waren aber keineswegs gleich groß. Das wunderte manchen Besucher. In jedem Wurf seien ein paar Ferkel, die deutlich kleiner sind als der Rest.

„Das ist völlig normal. Das sind unsere Kümmerlinge“, sagte Bursian. Sie kommen beim Saugen an den Zitzen der Muttersau nicht richtig zum Zug, werden von den größeren Geschwistern verdrängt. „Das ist Darwinismus pur“, erklärte der Hofleiter. Letztlich sei es auch ganz schön schlau, fügte Bursian mit einem Augenzwinkern hinzu.

Denn wer länger klein bleibe, kommt später in die Fleischtheke, so Bursian.

Das Interesse ist groß

Den Hofleiter freute es besonders, auch ein paar Gäste begrüßen zu können, die selbst Landwirtschaft betreiben. „Sie erleben die Führung natürlich ganz anders. Und es ist immer schön zu sehen, wie sehr es sie interessiert, was wir hier so machen“, sagte er. Das gilt übrigens nicht nur für Kollegen aus der Landwirtschaft und nicht nur beim Hofbuffet, sondern für alle Gäste und Kunden.

Das nächste Buffet bietet Der Hof im Herbst an. „Im Sommer ist erstmal unser Hoffest. Damit haben wir genug zu tun“, erklärte Roland Bursian abschließend.

Von Ron Niebuhr

Ein 34-Jähriger ist am Sonntag im Tankumsee unter Wasser geraten – der Mann konnte trotz Reanimation nicht gerettet werden. Ein 19-Jähriger Neubokeler hat sich während des Vorfalls vorbildlich verhalten.

03.06.2019

Vermutlich bei einem Badeunfall ist am Sonntag ein 34-Jähriger im Tankumsee bei Gifhorn ums Leben gekommen. Die genauen Todesumstände werden noch untersucht.

05.06.2019

Sie üben, was das Zeug hält: Jungen und Mädchen ziehen – wie es der Brauch will, strikt voneinander getrennt – Pfingsten durch Allerbüttel und singen plattdeutsche Verse.

02.06.2019