Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Isenbüttel Diese Stücke begeistern beim Adventskonzert
Gifhorn Isenbüttel Diese Stücke begeistern beim Adventskonzert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:00 17.12.2019
Großartiger Abend: Singgemeinschaft und Posaunenchor brillierten beim gemeinsamen Adventskonzert in Isenbüttels St. Marienkirche. Quelle: Ron Niebuhr
Isenbüttel

Was wäre der Advent ohne Musik und Gesang? Um einiges ärmer. Das gilt übrigens auch für den Rest des Jahres, besonders aber für die Zeit vor Weihnachten. Und so freute es die Isenbütteler und genauso Gäste von außerhalb, dass Posaunenchor und Singgemeinschaft am Sonntag einmal mehr zum atmosphärischen Adventskonzert einluden.

Hunderte Besucher beim Konzert

Den passenden Rahmen für diesen Jahr für Jahr mit großer Spannung erwarteten musikalischen Leckerbissen bot wie üblich die altehrwürdige St. Marienkirche mitten im Dorf. Wohl ein paar Hundert Zuhörer strömten ins Gotteshaus, füllten dort schon bald sämtliche Bankreihen und sogar die Plätze entlang der Seitengänge und auf der Empore. So mussten sich alle, die erst mit Beginn oder womöglich kurz danach kamen, mit Stehplätzen begnügen. Das schmälerte den Hörgenuss aber nicht im Geringsten.

Das sind die Mitwirkenden

„Herzlichen willkommen zu unserem Adventskonzert“, rief Rolf Buhmann dem Publikum zu. Das hatte erfreulicherweise den Wochenspruch der Kirche verinnerlicht: „Bereitet dem Herrn den Weg; denn siehe, der Herr kommt gewaltig!“, kommentierte Buhmann mit einem Augenzwinkern die unheimlich starke Resonanz auf das traditionelle Adventskonzert der Blechbläser unter Leitung von Benjamin Selle und der Sänger unter Leitung von Chordirektor Horst Hinze. Letztere erhielten musikalische Unterstützung von Hanka Bierwirth am Klavier und Julian Eggeling am Schlagzeug.

Das Repertoire des Posaunenchors

Posaunenchor und Singgemeinschaft boten im Wechsel ein vielfältiges Programm dar, in dem sich Freunde klassischer und kirchlicher Advents- und Weihnachtslieder ebenso wiederfanden wie alle, die auf modernen Christmas Pop schwören. So brachten die Bläser unter anderem Jean-Joseph Mourets „Fanfare“, Johann Sebastian Bachs „Air“, Giovanni Gabrielis „Sonata I 5“ oder auch Tijs Krammers „Jingle Bell Rock“, Jochen Riegers „Joy to the World“ und Paul Murthas „A Charlie Brown Christmas“ zu Gehör. Gemeinsam mit dem Publikum trugen sie „Es ist für uns eine Zeit angekommen“ vor. Der Text stand auf den Programmzetteln.

Diese Stücke präsentierte die Singgemeinschaft

Chordirektor Hinze hatte mit der Singgemeinschaft fürs Konzert ein gewohnt hochkarätiges Repertoire einstudiert, dass die St. Marienkirche im Nu mit wunderbar adventlicher Stimmung erfüllte. Auf den Einstieg mit Robert Lathams „Gaudete Christus est“ und Patrick M. Liebergens „Pavane for a Silent Night“ folgten im weiteren Verlauf des Abends unter anderem John Rutters „Die wunderbarste Zeit ist nah“, Roger Emersons „Alleluja Noel“, Christian Sprengers „Fröhlich soll mein Herze springen“ oder auch Jay Althouse’ „Here comes Santa Claus“. Der Applaus des Publikums für alle Mitwirkenden sprach Bände.

Spenden für die Kirchenmusik

Die Zuhörer hatte Buhmann vorab übrigens gebeten, für einen besseren Ablauf möglichst nur zwischen den Blöcken zu klatschen. „Ich weiß, dass ist manchmal schwierig. Und wenn es sie überkommt, dann ist das eben so. Denn bloß am Ende zu klatschen, wäre ja auch nicht das Wahre“, sagte er. Zumal es am Ende ja auch nicht schaden konnte, wenn die Zuhörer die Hände frei hatten, galt es doch großzügig für den Förderverein der Kirchenmusik in St. Marien zu spenden, um auch künftig so tolle Konzerterlebnisse zu ermöglichen.

Von Ron Niebuhr

Es war ein entspannter Nachmittag in der hektischen Vorweihnachtszeit: Die Gemeinde Ribbesbüttel hatte zur Seniorenweihnachtsfeier eingeladen. Kultur und Kulinarisches standen im Mittelpunkt.

14.12.2019

In der Samtgemeinde Isenbüttel muss mit spitzer Feder der künftige Etat errechnet werden. Wer das Dilemma verschuldet hat, wissen Verwaltung und Politik auch.

13.12.2019

Schon nach wenigen Minuten stapelten sich Futter und Spielzeug für Hunde, Katzen und Kleintiere im Tierschutzzentrum Ribbesbüttel. Dort gab es den Gabentisch für Tiere. Und es zeigte sich: Im Kreis Gifhorn gibt es viele Tierliebhaber.

13.12.2019