Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Isenbüttel Polizei steht kurz vor Fahndungserfolg
Gifhorn Isenbüttel Polizei steht kurz vor Fahndungserfolg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:20 08.02.2018
Angriff auf einen VfB-Fan in Calberlah: Die Polizei hofft, die Tatverdächtigen bald ermittelt zu haben. 
Calberlah

 Nach der brutalen Attacke auf einen Stuttgarter Fußballfan am Bahnhof Calberlah laufen die Fahndungsmaßnahmen der Polizei auf Hochtouren. Bundes- und Landespolizei arbeiten nach eigenen Angaben eng zusammen und intensivieren ihre Fahndungsmaßnahmen im Umfeld des Tatorts und in der Fanszene.

Laut Mitteilung der Bundespolizei liegen sehr gute Ermittlungsansätze vor, die ein klares Bild der Tatverdächtigen zeichnen. Das Opfer (47) wurde am Mittwoch in eine Spezialklinik verlegt und konnte noch befragt werden. Zudem gibt es eine große Anzahl von Tatzeugen. Die Ermittler sind demnach zuversichtlich, in Kürze die Identitäten aller Tatverdächtigen zu erhalten.

Am Samstag hatten bislang unbekannte Täter das Opfer auf dem Bahnsteig brutal zusammengeschlagen. Bereits am Boden liegend traten sie dem Mann aus Giesen noch auf den Kopf und ins Gesicht. Der 47-Jährige erlitt schwere Gesichtsverletzungen.

Von unserer Redaktion

Empfindliche Elefanten, tierische Trinkgelage, zweideutige Zeugenaussagen und außergewöhnliche Anwälte - das und noch mehr erlebte Martin Hartleben in seinem Job. Der ehemalige Richter des Gifhorner Amtsgerichtes erzählte jetzt in Wasbüttels Alter Schule so manche Anekdote.

07.02.2018

Welcher Beruf könnte der richtige sein? Hilfestellung bei der Entscheidung gibt in der Oberschule in Calberlah die Berufsorientierung, der jetzt eine ganze Projektwoche gewidmet ist.

06.02.2018
Isenbüttel Vollbüttel: Brandschützer ziehen Jahresbilanz - Wetter hält die Feuerwehr auf Trab

Angesichts der Einsätze in der Saison 2017 – und auch der Vorjahre – müsste man inzwischen oft wohl eher von einer Wasserwehr sprechen. Das verdeutlichte Ortsbrandmeister Peter Evers bei der Jahresversammlung.

05.02.2018