Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Isenbüttel Planungen für neues Bauland angelaufen
Gifhorn Isenbüttel Planungen für neues Bauland angelaufen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:01 18.05.2018
Neues Bauland: Seit dem Gebiet Hinter den Wiesenhöfen III sind in Isenbüttel kaum Wohngrundstücke vermarktet worden.
Neues Bauland: Seit dem Gebiet Hinter den Wiesenhöfen III sind in Isenbüttel kaum Wohngrundstücke vermarktet worden. Quelle: Ron Niebuhr
Anzeige
Isenbüttel

Den Baulandbedarf der kommenden zehn Jahre beziffert das Braunschweiger Planungsbüro Dr. Schwerdt auf 29,1 Hektar. Für die Fortschreibung des Entwicklungskonzeptes haben die Planer die vorhandene öffentliche Infrastruktur aus Straßen, Schulen und Kindergärten sowie die Standorte von Einkaufsmöglichkeiten berücksichtigt. Auch die bereits hohe Verkehrsdichte auf der Hauptstraße fällt ins Gewicht: Neues Bauland sollte wegen der starken Ausrichtung nach Wolfsburg am ehesten im Osten ausgewiesen werden.

Diese Flächen kommen in Frage

Sehr attraktiv erscheinen Flächen beidseitig des Mausoleumweges, deren Eigentümer derzeit allerdings kaum Verkaufsinteresse haben. Es handelt sich laut Planungsbüro nämlich um landwirtschaftlich äußerst ertragreiche Böden. Kurzfristig ließen sich Flächen im Nordwesten der Försterkamp-Siedlung, zwischen Allerkamp und Bahnlinie, zwischen Gifhorner Straße und Lindenstraße sowie südlich der Lindenstraße in Bauland umwandeln. Auf sehr lange Sicht könnten auch Areale zwischen Hauptstraße und Brandweg sowie Calberlaher Straße und Haustenbecker Straße vermarktet werden.

Eigentümer zum Verkauf bewegen

Ein vor ein paar Jahren erstelltes Baulückenkataster habe im Dorf kein nennenswertes Potenzial aufgezeigt, so das Planungsbüro. Isenbüttel habe zweifellos Bedarf für Bauland, sagte Detlef Lehner (SPD), aber: „Wenn niemand bereit ist, seinen Grund und Boden zu verkaufen, nützt uns das schönste Konzept nichts.“ Nach Einschätzung des Planungsbüros kann es aber dabei helfen, Grundstückseigentümer zum Verkauf zu bewegen.

Von Ron Niebuhr