Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Isenbüttel Wie aus Miniperlen große Kunstwerke entstehen
Gifhorn Isenbüttel Wie aus Miniperlen große Kunstwerke entstehen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:49 24.01.2019
Pixel zu Perlen: Dank Nachwuchskünstlerin Paula Elektra Germer gelingt digitalen Helden der Sprung in der reale Welt. Quelle: Ron Niebuhr
Wasbüttel

„Ich habe schon als Kind mit Steckperlen kleine Bilder erstellt“, erzählt sie. Vor zwei oder drei Jahren verband sie die Leidenschaft mit der Begeisterung für Videospiele – hauptsächlich Nintendo – und Animes, nachdem sie aus Langeweile ihre Steckperlen nach Farben sortiert hatte. „Angefangen habe ich mit einfachen Items aus Super Mario“, sagt sie. Die bildete sie aus Steckperlen nach.

Inzwischen erleichtert ihr das Nachbauen eine Handy-App: „Sie löst Fotos in alle Pixel auf“, erklärt sie. So sieht man, wo Steckperlen welcher Farbe hingehören, damit der Steckperlen-Sonic aussieht wie der berühmte knallblaue Igel aus Segas digitalen Jump'n'Runs und Peach wie die Prinzessin im rosafarbenen Ballkleid aus Nintendos Genre-Pendant Super Mario.

Bis es so weit ist, vergehen Stunden, manchmal Tage. „An Sonic habe ich fünf Stunden gesessen“, erinnert sich Paula Elektra. Pixel für Pixel hat sie das digitale Vorbild wie ein Puzzle nachgesteckt – mit Perlen so klein, dass sie sich nur mit einer Pinzette aneinander setzen ließen. „Anfangs habe ich mit großen Perlen gearbeitet. Aber die kleinen wirken viel besser.“

Spannend wird es beim Bügeln. „Dabei kann alles verrutschen“, weiß die Künstlerin. Im schlimmsten Fall ist das Kunstwerk ruiniert. So weit kam es bisher nicht: „Irgendwie konnte ich immer alles retten“, sagt sie. Mit ein paar Stunden mehr Arbeit. Beim Gestalten der Bilder könne sie abschalten, erzählt Paula Elektra. Da es volle Konzentration erfordert, kann man an nichts anderes denken.

Von Ron Niebuhr

Für die Gründung der Nachbarschaftshilfe Hehlenriede als Sozialgenossenschaft steht ein Termin fest: Am Mittwoch, 6. Februar, beginnt um 18.30 Uhr im Schulforum in Isenbüttel die Gründungsversammlung

23.01.2019

Ein Fitness-Platz an der frischen Luft: In Isenbüttel hat die Gemeinde jetzt die Idee eines Bürgers umgesetzt.

22.01.2019

„Zazikiwanderung? Was ist das?“, wird Clubchef Norbert Beith häufig gefragt. „Nun, Grünkohl ist nun mal grün – und das ist nicht die Farbe der blau-weißen Schalker“, stellt der Chef der Königsblauen Niedersachsen mit einem Augenzwinkern fest. „Von daher gibt es statt einer Grünkohl- eine Zazikiwanderung.“ Und die hat es jedes Jahr in sich.

22.01.2019