Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Isenbüttel Wasbütteler starten mit Süßkartoffeln durch
Gifhorn Isenbüttel Wasbütteler starten mit Süßkartoffeln durch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:27 28.05.2018
Ein Experiment: Erstmals in der Region pflanzt die Gaus-Lütje GbR Süßkartoffeln an. Quelle: Christina Rudert
Anzeige
Wasbüttel/Ohnhorst

Auf die Idee hat sie ein Lebensmittler gebracht. „Von dem kam die Anfrage, ob wir ihm nicht Süßkartoffeln liefern könnten“, berichtet Bianca Lütje. Die Delikatesse ist inzwischen auf vielen Speiseplänen und in Rezepten zu finden, muss aber bislang einen weiten Transportweg absolvieren. „Vielleicht schaffen wir es ja, eine regionale Süßkartoffel anzubauen.“

Ob das was wird, bleibt abzuwarten: „Süßkartoffeln brauchen ganz viel Wärme“, erklärt Tina Gaus-Evers, wieso sie auf dem Feld Dämme angehäuft und mit Folie überzogen haben. „In den Dämmen liegt ein Tropfschlauch zur Bewässerung“, ergänzt Bianca Lütje.

Anzeige

40.000 kleine Süßkartoffel-Setzlinge kamen per Lkw aus Holland und werden seit Mitte der Woche Stück für Stück von Lehrlingen und Mitarbeitern in die Löcher der Folie gepflanzt. „Wir arbeiten immer von 5.30 bis 12 Uhr und dann von 18 Uhr bis zur Dunkelheit, in der Nachmittagshitze ist es zu anstrengend“, sagt Tina Gaus-Evers. Dann haben die ursprünglich aus Asien stammenden Pflanzen bis in den Herbst Zeit, oberirdisch ihre langen Stängel zu entwickeln und unterirdisch die Wurzeln als Nährstoffspeicher auszubilden, die nachher als Süßkartoffeln geerntet werden. „Das werden wir auch wieder per Hand machen müssen, denn wir wissen nicht, wie empfindlich die Schalen sind“, rechnet Bianca Lütje mit erneut hohem Aufwand. „Aber wir finden es einfach cool, was Neues auszuprobieren.“

Von Christina Rudert

24.05.2018
26.05.2018
23.05.2018