Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Isenbüttel Wasbüttel rennt für den guten Zweck
Gifhorn Isenbüttel Wasbüttel rennt für den guten Zweck
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 22.05.2019
Kleine Läufer, viele Runden beim Benefizlauf: Auch Wasbüttels Grundschüler wetzten für den guten Zweck Runde für Runde um den Sportplatz. Quelle: Ron Niebuhr
Wasbüttel

Was für ein Tag! Mit einem Sponsorenlauf zeigte Wasbüttel am Samstag, wie stark Zusammenhalt und Hilfsbereitschaft im Dorf ausgeprägt sind. Gut 100 Kinder und Erwachsene liefen für den guten Zweck: ein von der Institution Gemeinsam für die Kinder der Welt gefördertes Waisenhaus in Äthiopien.

Gemeinsam für eine gute Sache: Rund 100 Wasbütteler traten zum Sponsorenlauf für ein Waisenhaus im äthiopischen Lalibela an. Quelle: Ron Niebuhr

„Ich freue mich, dass ihr alle hier seid und ein Wahnsinnswetter mitgebracht habt. Besser kann es nicht laufen“, rief Ines Buchholz bei strahlendem Sonnenschein in die am Sportplatz versammelte Runde der Läufer, Zuschauer und Helfer. Gemeinsam mit Pastor Valery Netzer hatte sie die Idee des Sponsorenlaufes zu Gunsten des Vereins entwickelt.

Dabei traten Kinder, Jugendliche und Erwachsene in unterschiedlichen Disziplinen an: Laufen über 400-Meter-Runden, Laufen oder Walken über 2,5, fünf oder zehn Kilometer sowie Inline-Skaten über fünf Kilometer. Ganz wichtig: „Es geht nicht um die Wette und kommt auch nicht auf Bestzeiten an. Wir küren heute keine Sieger“, betonte Benjamin Trusch eingangs.

Sponsoren zahlen pro gelaufene Runde

Statt dessen galt es für die Grundschüler, möglichst viele 400-Meter-Runden zu packen, die ihnen im Vorfeld gewonnene Sponsoren jeweils mit einem festen Betrag vergüteten. Alle anderen absolvierten einfach die vorgegebene Distanz. Und letztlich ging es natürlich auch darum, gemeinsam Spaß am Sport zu haben und sich für eine gute Sache einzusetzen.

Wie viel Geld durch den Sponsorenlauf für den österreichischen Verein Gemeinsam für die Kinder der Welt zusammen gekommen ist, steht noch nicht fest. „Aber es war eine tolle Veranstaltung mit vielen Läufern, bei der für den guten Zweck sicherlich eine Menge abfällt“, sagte Buchholz.

Mit dem Geld aus Wasbüttel soll dem Verein der Kauf oder alternativ der Bau eines Waisenhauses im äthiopischen Lalibela ermöglicht werden.

Ohne Helfer läuft es nicht bei einem Sponsorenlauf

Für tolle Ideen finden sich in Wasbüttel rasch Helfer. So packten beim Sponsorenlauf Feuerwehr und Vereine, Grundschule, Friedenskirche und Gemeinde mit an. „Auch die Samtgemeinde und der Landkreis haben sofort ihr Okay gegeben“, berichtete Organisatorin Ines Buchholz.

Für ein Event dieser Größenordnung brauchte es viele Helfer. „Das kann man nicht allein stemmen. Danke, danke, danke“, betonte sie gegenüber allen Mitwirkenden, den Läufern und ihren Sponsoren. Die Feuerwehr etwa grillte und sicherte Brennpunkte entlang der durchs Dorf führenden Laufstrecken ab.

Unterhaltsames Programm am Rande des Rennens

MTV, Schützen, Pfadfinder, Kinderfeuerwehr und Friedenskirche gestalteten ein unterhaltsames Programm für den Nachwuchs unter anderem mit Luftballontieren, Stockbrot backen und Bungee Run. Da fiel es nicht schwer, den Wunsch von Organisatorin Buchholz zu erfüllen: „Lasst uns richtig viel Spaß haben, das Wetter genießen und miteinander ins Gespräch kommen.“

Mit dem Sponsorenlauf bot sich Wasbüttel die Chance, die ohnehin prächtig gewachsene Dorfgemeinschaft noch weiter zu verstärken. „Man kann nur staunen, wie viel von Wasbüttel ausgeht“, sagte Pastor Valery Netzer mit Blick auf bereits gelaufene und seit Jahren fest im Dorf verankerte Benefiz-Events wie Rock am Tewenklint und Weihnachtsmarkt. „Hut ab!“, lobte der Pastor. Er sei schon viel herum gekommen in seinem Leben, „aber so ein aktives Dorf habe ich bisher nirgends erlebt“.

Auch Bürgermeister Hartmut Jonas zollte den Wasbüttelern größten Respekt. Der Sponsorenlauf sei eine „großartige Leistung, die sich in das einreiht, was ich so toll an Wasbüttel finde: Wo Hilfe gebraucht wird, sind wir zur Stelle.“ Und obwohl es beim Sponsorenlauf keine Pokale zu gewinnen gab, waren doch alle Sieger, „denn wir laufen gemeinsam für eine gute Sache“, sagte Netzer.

Von Ron Niebuhr

Eine Bürgschaft für die Tankumseebetriebsgesellschaft übernehmen? Die Antwort darauf fiel dem Finanzausschuss der Samtgemeinde Isenbüttel nicht leicht. Schon einmal hatte man die Beschlussempfehlung vertagt. Auch diesmal sah es zunächst ganz danach aus.

18.05.2019
Isenbüttel Termine und Veranstaltungen - Das ist los in der Samtgemeinde

Informationen, Unterhaltung und mehr: Hier steht, was in der Samtgemeinde Isenbüttel in nächster Zeit los ist.

16.05.2019

Was für ein Überraschungsfund: Im Wald zwischen Calberlah und Allerbüttel haben Arbeiter die Ruine des alten Allerbütteler Schießstandes freigelegt. Ein Blick in die Geschichte bringt viele Details ans Tageslicht – lässt aber auch einige Fragen unbeantwortet.

16.05.2019