Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Isenbüttel Viele Infos zum Thema Plastik am Earth Day an der Realschule
Gifhorn Isenbüttel Viele Infos zum Thema Plastik am Earth Day an der Realschule
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:00 12.12.2019
Earth Day an der Realschule: Maike Engelbach organisierte gemeinsam mit ihrer zehnten Klasse die Aktion rund um Plastik, Müll und Umweltschutz. Quelle: Realschule Calberlah
Calberlah

Zum ersten Mal organisierte Biologielehrerin Maike Engelbach gemeinsam mit ihrer zehnten Klasse einen Earth Day an der Realschule in Calberlah. Es ging um Informationen um die Vermüllung des Meers als einem der schmutzigsten Orte der Welt, wovon sowohl viele Tierarten als auch die Menschheit selber betroffen sind – die Verschmutzung der Umwelt durch Plastik ist eines der größten Umweltprobleme der Zeit.

Earth Day an der Realschule: Ein Fisch komplett aus Plastikmüll. Quelle: Realschule Calberlah

Die Schüler beantworteten in der Aula Fragen wie: Wie viel Müll gelangt pro Haushalt in die Ozeane? Was sind die Folgen davon? Was lässt sich dagegen tun? Wie können Plastikabfälle vermieden und Mehrwegverpackungen genutzt werden?

Weniger Plastik verwenden

Eine umfassende Ausstellung in der Aula bot ergänzende Informationen an einzelnen Ständen. Mit kleinen Experimenten wie der Strudelmaschine veranschaulichten Schüler ihr Wissen über die Wassermechanik und das Schwimmverhalten von Plastik- und Gummiteilen in den Weltmeeren. Am letzten Informationstisch klärten die Schüler auf, was gegen die Verschmutzung getan werden kann: Selber weniger Plastik verwenden, CleanUps organisieren und unterstützen, bewusst konsumieren und diese umweltbewusste Einstellung weitergeben gehören dazu.

Von der Redaktion

Bisher stand die Samtgemeinde Isenbüttel finanziell immer gut da. Durch die Beitragsfreiheit in Kindergärten rutscht sie nun ins Minus. Und der Fachausschuss folgt nicht allen Empfehlungen der Verwaltung.

11.12.2019

Man soll aufhören, wenn’s am schönsten ist. Und das gilt auch für Wiesnbüttel, die bayrische Schützenfest-Gaudi in Isenbüttel. Mit-Veranstalter Dennis Ehrhoff erklärt, warum nach dem nächsten Wiesnbüttel Schluss ist.

11.12.2019

Die Chancen auf ein neues Baugebiet in Isenbüttel sind gering – obwohl der Bedarf vorhanden wäre, wie die Bewerberzahlen für „Allerkamp II“ gezeigt haben. Warum das so ist, erklärt Gemeindedirektor Klaus Rautenbach im AZ-Gespräch.

10.12.2019