Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Isenbüttel Der etwas andere Jahresrückblick mit den Brüdern Podewitz
Gifhorn Isenbüttel Der etwas andere Jahresrückblick mit den Brüdern Podewitz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:00 06.12.2019
Ein Jahresrückblick der anderen Art: Die Brüder Podewitz kommen nach Calberlah. Quelle: Brüder Podewitz
Calberlah

Die Brüder Podewitz sind in Calberlah gut bekannt – und gern gesehen. Auf Einladung der Arbeitsgemeinschaft Culturbalah gastieren sie am Samstag, 18.Januar, um 19.30 Uhr erneut in der Aula der Realschule in Calberlah. Und werden mit ihrem Programm „Jahrsager – Das Jahr im Rückblick“ feststellen: 2019 war total überflüssig. Es gab dieses Jahr nur, weil es für 2020 noch zu früh war.

Die Highlights im Jahr 2019

Was passierte 2019? Im Frühjahr schon der erste Schock: nach ihrem Gastauftritt beim Eurovision Song Contest hagelt es Gerüchte. Hat Superstar Madonna es mit dem Diätwahn übertrieben? Jedenfalls hat sie inzwischen schon eine ganz dünne Stimme. Dann die Auferstehung einer tot geglaubten Diskussion rund um Ostern: Wie zeitgemäß ist eigentlich noch das Tanzverbot am Karfreitag? Und dürfen Waldorf-Schüler etwa am Karfreitag auch nicht ihren Namen tanzen?

Woran die Brüder noch erinnern

Die beiden lassen nichts aus, wollen Fridays for Future zum Deutschunterricht schicken – das wäre dann sowas wie „Fridays for Future II“. Aber davon wird das Wetter auch nicht besser, sind sie überzeugt. Und erinnern an den Burnout von Notre Dame, ans zehnjährigen Bestehen von WhatsApp, an 30 Jahre Mauerfall, 50 Jahre Mondlandung und 70 Jahre Grundgesetz.

Hier gibt’s Karten

Eintrittskarten für den Abend mit den Brüdern sind ab sofort für 16 Euro bei Anette Jankowski und im Schuhhaus Salge erhältlich, an der Abendkasse kosten sie 18 Euro. Einlass ist um 19 Uhr. Für auswärtige Besucher nimmt Annegret Langbein, Tel. (0 53 01) 459 , Reservierungen entgegen.

Von der Redaktion

Gerecht soll es in der Gemeinde Isenbüttel bei der Verteilung von Zuschüssen für Vereine zugehen. Doch jetzt haben die Politiker Sorge, dass bald ein Förderverein eines Fördervereins Geld beantragt – und ziehen Konsequenzen.

05.12.2019

Zwei Jahre dauerte das Pilot-Projekt, jetzt ist die Partnerschaft per Plakette besiegelt: Die DRK-Kita Wendehof ist VfL-Partner. Das hat Konsequenzen.

05.12.2019

Die Ribbesbütteler und die Ausbütteler treffen sich im Dezember mehrmals zum Lebendigen Adventskalender. Dabei erleuchten die neuen Lichtersterne ihre Wege. Damit hat es eine besondere Bewandnis.

02.12.2019