Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Isenbüttel Auf dem Rewe-Areal rollen die Bagger
Gifhorn Isenbüttel Auf dem Rewe-Areal rollen die Bagger
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:00 17.06.2016
Alles fertig: Der stellvertretende Bürgermeister Horst-Dieter Hellwig am neuen Standpunkt des Ortseingangsschilds östlich der Linksabbiegespur zum Rewe-Markt.
Anzeige
Calberlah

Horst-Dieter Hellwig, der als stellvertretender Bürgermeister der Gemeinde Calberlah an der Abnahme und der anschließenden Freigabe der Landesstraße für den Verkehr teilgenommen hat, freut sich: „Jetzt sind die Arbeiten abgeschlossen und es kann mit der Erstellung des Rewe-Marktes begonnen werden.“ Der Zeitplan sei eingehalten worden - und auf dem Areal des künftigen Rewe-Marktes tut sich auch schon was. Die Erdarbeiten sind bereits erledigt.

Die Versetzung des Ortsschildes in Richtung Allerbüttel hinter die Querungshilfe bedeutet für die Verkehrsteilnehmer, dass ab dieser Stelle nur noch 50 Stundenkilometer gefahren werden dürfen. Offen ist, wie es mit der Querungshilfe zum Allerbütteler Friedhof weiter geht. Nach einem erneuten schweren Unfall in Höhe der Einmündung von der L 292 nach Allerbüttel gilt dieser Bereich laut Polizeistatistik nun als Unfallschwerpunkt - und Henning Schwägermann von der Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr hatte im April bei einem Vor-Ort-Termin mit der Bürgerinitiative Allerbüttel gesagt, dann seien auch bauliche Maßnahmen zur Verkehrssicherung möglich. Die BI hatte eine Linksabbiegespur nach Allerbüttel in Kombination mit einer Querungshilfe gefordert.