Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Isenbüttel Auf einigen Mini-Loks ist Aufsitzen sogar erlaubt
Gifhorn Isenbüttel Auf einigen Mini-Loks ist Aufsitzen sogar erlaubt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:23 07.04.2019
Originalgetreue Nachbauten: Die Dampf- und Elektromodelle sind so stabil konstruiert, dass man darauf sogar mitfahren kann. Quelle: Ron Niebuhr
Anzeige
Klein Vollbüttel

„Es ist schon ziemlich viel Gewusel auf den Gleisen“, freute sich Mathias Herbig aus Flettmar. Gemeinsam mit Eitel Moch aus Uetze, Wolfgang Ziener aus Ahnsen und Manfred Schmidt aus Rötgesbüttel bildet er den Dampfmodelltreff. Der betreibt in Klein Vollbüttel einen gut 220 Meter langen Rundkurs, der sich durch seine idyllische Lage bundesweit einen Namen gemacht hat.

Dampfmodellbauer aus ganz Deutschland zu Besuch

Zum Andampfen reisten Dampfmodellbauer aus ganz Deutschland an. „Sogar Modellbaufreunde aus Dresden und Augsburg sind zu uns gekommen“, sagte Herbig. In der Szene macht es ziemlich schnell die Runde, wo besonders attraktive Anlagen zu finden sind. Die möchten die Lokführer mit ihren selbst gebauten Zügen natürlich befahren. Das läuft trotz des immer sehr regen Zuspruchs in Klein Vollbüttel frei von Chaos ab, denn Dampfmodellbauer sind keine Rennfahrer. Sie zuckeln ganz gemütlich auf den Gleisen entlang.

Anzeige

Ein neues Dampflok-Model entsteht derzeit

Im Winter hat der Dampfmodelltreff mit dem Bau einer neuen Lok vom Typ 99 5001 begonnen. Das Vorbild ist auf der Harzer Schmalspurbahn gefahren. Anhand von Fotos rekonstruieren sie die Lok möglichst originalgetreu.

„Ab und zu muss man allerdings Kompromisse eingehen“, sagte er. So seien etwa die Spurkränze länger als beim Original. Das wurde längst ausrangiert und steht angeblich irgendwo in Frankreich in einer Scheune. „Sicher ist das nicht. Wer weiß schon, ob die Infos aus dem Internet noch aktuell sind?“, erklärte Herbig. Wenn alles glatt läuft, dreht der Nachbau bald auf der Klein Vollbütteler Dampfmodellanlage seine Runden: „Mein Ziel ist, dass sie beim Abdampfen im Herbst dabei ist“, sagte Herbig. Ob das klappt, werde sich zeigen: „Die Konstruktion ist noch nicht final. Und es fehlt an Zeit. Um Haus, Garten und Grundstück muss ich mich ja auch kümmern.“

Von Ron Niebuhr