Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Zum Auferstehungsfest kommen fast 1000 Gläubige
Gifhorn Gifhorn Stadt Zum Auferstehungsfest kommen fast 1000 Gläubige
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:00 28.04.2019
Griechische Gemeinde: Die Karfreitagsprozession fiel zwar wegen des Regens aus, die Gemeinde feierte dennoch mit vielen Gläubigen das griechisch-orthodoxe Osterfest. Quelle: Torben Niehs
Anzeige
Gifhorn

Das schlechte Wetter machte der griechisch-orthodoxen Gemeinde in Gifhorn am Wochenende einen kleinen Strich durch die Rechnung. Wegen des Regens fiel die Karfreitagsprozession aus – das Osterfest wurde dennoch mit zahlreichen Gläubigen gefeiert, alleine zum Auferstehungsfest kamen am Samstag fast 1000 Teilnehmer.

Gottesdienst ohne Prozession

„Wegen des Regens haben wir die Prozession nicht wie üblich draußen rund um die Kirche und entlang des Dannenbütteler Wegs vollzogen“, erklärte Pastor Panteleimon Dimitropoulos. Das besondere Holz des Sarges Jesu sei zu empfindlich. Daher wurde der Gottesdienst im Inneren der Kirche am Freitagabend fortgesetzt.

Anzeige

Der Tisch der Liebe

Die Karfreitagsprozession ist einer der Höhepunkte des griechisch-orthodoxen Osterfestes, ebenso wie das Auferstehungsfest am Samstag. Dazu kamen laut Pastor Panteleimon Dimitropoulos fast 1000 Gläubige.

Seinen Abschluss fand das Osterfest am Sonntag mit einem Gottesdienst sowie einem geselligen Beisammensein, dem sogenannten Tisch der Liebe – Gelegenheit auch für viele Griechen von außerhalb, Landleute zu treffen, so der Pastor.

Patronatsfest wird gefeiert

Die griechisch-orthodoxe Kirchengemeinde der Heiligen Rafail, Nikolaos und Irina im Dannenbütteler Weg in Gifhorn feiert am Montag und Dienstag, 29. und 30. April, das Patronatsfest. Am Montag gibt es dazu um 18 Uhr eine große Vesper. Der Dienstag beginnt um 9 Uhr mit Orthros und göttlicher Liturgie, die Kirche ist bis 17 Uhr geöffnet. Bis 15 Uhr werden am Dienstag traditionelle Vorspeisen und Getränke angeboten, dazu sind alle am Gottesdienst teilnehmenden Christen eingeladen.

Von Thorsten Behrens