Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Wenn die ebenerdige Dusche ein Muss wird
Gifhorn Gifhorn Stadt Wenn die ebenerdige Dusche ein Muss wird
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:44 27.03.2018
Barrierefreies Bad: Ingrid Wassermann und ihr Lebensgefährte Jürgen Schmieta haben sich nach dem Schlaganfall der 79-Jährigen eine ebenerdige Dusche einbauen lassen. Quelle: Cagla Canidar
Anzeige
Gifhorn

„Eine Badewanne ist auch etwas Schönes“, sagt Ingrid Wassermann. Als junge Mutter konnte sie darin ihre Kinder bestens baden. Doch nach dem Schlaganfall im vorigen Jahr wurde die Badewanne für die heute 79-Jährige plötzlich zum unüberwindbaren Hindernis.

Während sich die Gifhornerin in Bad Harzburg vom Rollstuhl zum Rollator hoch gearbeitet hat, haben ihre Familie und ihr Lebensgefährte Jürgen Schmieta zu Hause den Umbau des Bades ins Rollen gebracht. Eine Fachfirma aus Isenbüttel hat die alte Badewanne ausgebaut und an deren Stelle eine ebenerdige Dusche installiert. Mit breiten schwenkbaren Glastüren und einem fest installierten Haltegriff an der Wand.

Anzeige

4000 Euro Zuschuss von der Kasse

Einen mobilen Duschsitz hat Ingrid Wassermann auch. „Als ich nach sechs Wochen Reha nach Hause kam, war es schon so weit, dass ich duschen konnte.“ 6500 Euro habe der Umbau gekostet, die Kasse habe es mit 4000 Euro bezuschusst.

Bei Elke Wiegmann, der Vorsitzenden des Gifhorner Seniorenbeirats, stand sowieso eine Erneuerung des Badezimmers an. „Da haben wir uns gedacht, das machen wir gleich richtig.“ Auch sie hat jetzt eine ebenerdige Dusche – und fragt sich, warum man nicht schon viel früher auf diese Bauweise gekommen ist. Sie glaubt, dass wohl erst der verstärkte demografische Wandel auch die Notwendigkeit von Barrierefreiheit ins Bewusstsein rückt – und Ideenfindungen erforderte.

Aber auch technischer Fortschritt erleichtert die Barrierefreiheit, sagt Sanitär-Obermeister Olaf Nehmke. Die Abdichtungen der Türen seien heute besser, so dass tiefe Duschwannen nicht mehr nötig seien.

Der Duschboden mit Fliesen oder als ganz flache Wanne: „Da gibt es heut zu Tage viele Möglichkeiten.“

Von Dirk Reitmeister

Gifhorn Stadt 23-Jähriger soll Prostituierte ausgeraubt und vergewaltigt haben - Angeklagter streitet im Sexmobil-Prozess alles ab
27.03.2018
Gifhorn Stadt Veranstaltungen im Überblick - Hier lodern die Gifhorner Osterfeuer
27.03.2018