Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Das tut sich rund um die Sterbebegleitung
Gifhorn Gifhorn Stadt Das tut sich rund um die Sterbebegleitung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:00 12.10.2019
Welthospiztag: Die Hospizstiftung für den Landkreis Gifhorn stellte in der Fußgängerzone ihr Projekt zum Bau einer stationären Einrichtung vor. Quelle: Lea Rebuschat
Gifhorn

Sterbenskranken und deren Angehörigen auf dem letzten Weg begleiten: Zum Welthospiztag am Samstag informierten auch Gifhorner Institutionen über ihre Angebote und Vorhaben. Im Blickpunkt stand dabei nicht nur das Modell des geplanten Hauses an der Lindenstraße.

„Wir haben viele interessante Gespräche geführt.“ Alexander Michel und seine Mitstreiter von der Hospizstiftung für den Landkreis Gifhorn präsentierten den Besuchern am Infostand das in einer Vitrine ausgestellte Modell des Hauses, das sie bauen wollen. Im Frühjahr 2020 soll es losgehen mit dem gut einjährigen Bauvorhaben. „Uns fehlen noch knapp 500 000 Euro.“ Dann wären jene 1,7 Millionen Euro an Spenden im Topf, „mit denen eine Finanzierung problemlos möglich ist“, sagt Michel. „Wir sind guter Dinge, dass das gelingt.“

Gute Gespräche mit den Passanten

Denn Michel und sein Team sind rührig, was das Einwerben von Spenden angeht. Sie haben schon eine weitere Aktion gestartet, mit der sie Geschäftsleute und Privatpersonen zum Spenden animieren wollen. Und am Samstag verbuchten sie offenbar weitere Erfolge. Zwar war wegen der Ferien der Publikumsverkehr nicht so dicht wie sonst. Aber: „Wir haben keine Langeweile gehabt“, sagt Michel. Es habe intensive Gespräche gegeben „mit Leuten, die größere Beträge spenden wollen“.

Ausbildung der Ehrenamtlichen kostet viel Geld

Mit am Stand waren auch die Mitglieder der Hospizarbeit Gifhorn, die seit Jahren die ambulante Versorgung übernimmt. Auch dieser Verein ist stets auf Spenden angewiesen, um seine ehrenamtliche Arbeit ausführen zu können. Denn die Mitarbeiter müssen ausgebildet werden, und das kostet. Der Verein hat sich deshalb wieder einiges einfallen lassen, um in den kommenden Wochen Spenden einzuwerben.

Informationen in der Fußgängerzone: Die Hospizarbeit Gifhorn erläuterte am Samstag, wie sie ambulant Sterbenskranken und deren Angehörigen hilft. Quelle: Lea Rebuschat

Da ist am Montag, 14. Oktober, ab 19 Uhr in der Volksbank-Filiale in der Innenstadt eine Lesung mit Sybille Schreiber über „Geschichten aus dem Hospiz“. Weitere Aktionen noch in diesem Monat sind ein Spendenlauf, eine Bilderausstellung und ein Kammermusik-Benefizkonzert. Der Verein beschreitet allerdings inzwischen auch ganz neue Wege – und stellte in der Fußgängerzone jetzt sein Trauer-Tattoo-Projekt vor.

Mit Trauertattoos der Hospizarbeit helfen

Einem Aufruf für eine Fotoausstellung folgten 34 Menschen aus der Region Gifhorn-Wolfsburg-Braunschweig, die sich Trauertattoos haben stechen lassen, sagt Projektleiterin Karla Feldmann. Elf davon habe man an Wochenenden interviewt und ihre Tattoos fotografiert. Die Bilder zeige die Hospizarbeit vom 8. bis 11. Februar im Mehrgenerationenhaus im Georgshof. Bei dieser Aktion seien auch Tatöwierer vor Ort, die aufklären und Interessierten gleich Tattoos stechen können. Die Einnahmen sollen der Hospizarbeit zu gute kommen.

Von Dirk Reitmeister

Baumfällarbeiten auf einem Privatgrundstück am Eyßelheideweg in Gifhorn endeten am Samstagvormittag mit einem Unglück. Dem Bewohner fiel eine Birke auf den Fuß, er musste ins Klinikum.

12.10.2019

Peter Prange hat den zweiten Teil seiner Wolfsburg-Saga „Eine Familie in Deutschland“ heraus gebracht. Wann liest er daraus auch in Gifhorn?

12.10.2019

Für die Landwirte bedeutet der Klimawandel und die damit einhergehende Veränderung eine große Herausforderung. Extrem wichtig dabei ist die Wahl eines Saatgutes, das sich diesen Veränderungen anpasst und den Landwirten Erträge sichert. Was ist Ihre Meinung? Wer an unserer AZ-Umfrage teilnimmt, kann einen 100-Euro-Gutschein der Konzertkasse gewinnen.

12.10.2019