Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Rodelbahn auf dem Weihnachtsmarkt kommt gut an
Gifhorn Gifhorn Stadt Rodelbahn auf dem Weihnachtsmarkt kommt gut an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:26 15.12.2019
Eine Rodelbahn auf dem Weihnachtsmarkt: Mit großem Spaß sausten die Kinder abwärts. Quelle: Michael Franke
Gifhorn

„Noch mal, noch mal!“ Vor allem für die jüngeren Kinder war die Rodelbahn am Wochenende auf dem Gifhorner Weihnachtsmarkt eine absolute Attraktion, aber auch Größere stellten sich in die Warteschlange. Vorwärts, rückwärts, seitwärts – in allen denkbaren Positionen rutschten sie juchzend die 25-Meter-Bahn direkt vor der Nicolai-Kirche abwärts. Dann zogen sie den großen Reifen an die Startposition, drückten den Zugriemen dem nächsten Kind aus der Warteschlange in die Hand, das erklomm das Podest – und weiter ging’s.

Wer rutschen darf

„Eigentlich ist die Bahn für Kinder ab drei Jahren frei gegeben, aber natürlich können die Eltern auch mit jüngeren Kindern mitrutschen“, erklärte Paulina Plate das „bärenstarke Rutschvergnügen“, das die WiSta organisiert hatte. Sie verkaufte die Rodeltickets – viele nahmen gleich den Zehner-Block und freuten sich über das preiswerte Vergnügen für die Kinder. „Und hier herrschte durchgehend Betrieb.“

Der Part der Eltern

Eltern standen an der Bahn und fotografierten und filmten, wiesen ihren Kindern das Ende der Schlange und warteten mit ihnen auf die nächste Sause. „Es sind alle ganz geduldig“, freute sich Paulina Plate. Ein Kollege von ihr stand oben auf der Bahn, sorgte dafür, dass die Kinder gut in ihren Reifen saßen, und verhalf zum nötigen Anschwung. Darüber freuten sich vor allem die etwas größeren Kinder, die auf diese Weise auch ohne echten Schnee zu einem Rutschvergnügen kamen.

Die Rodelbahn hat noch am Sonntag, 15. Dezember, von 9 bis 18 Uhr geöffnet.

Lesen Sie auch

Von Christina Rudert

Einbrecher schlugen in Gifhorn am Wochenende gleich zweimal zu. Eine böse Überraschung gibt’s dabei für Hausbewohner in Vordorf. Sie sind gerade im Urlaub.

15.12.2019

Erst ein Drei-Gänge-Menü, dann eine Truppe in höfisch-barocker Tracht ganz in Weiß: die Artistokraten. Mit ihrer Aufführung sorgten sie für Furore im Großen Saal der Gifhorner Stadthalle.

15.12.2019

Das war eine richtig tolle Idee, die gut ankam: Der Oldtimer-Club „Oldschool im Bunker“ hat in Gifhorns Kinderklinik Trostteddys verschenkt. Chefarzt Dr. Andreas Widera weiß, warum das für die Kinder so wichtig ist.

14.12.2019