Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Was die Rückkehr des Wolfes bedeutet
Gifhorn Gifhorn Stadt Was die Rückkehr des Wolfes bedeutet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:20 09.05.2019
Der Wolf kehrt zurück: Zu dem Thema findet eine Podiumsdiskussion in der Stadthalle statt. Quelle: privat
Anzeige
Gifhorn

Auf dem Podium sitzen Dr. Holger Buschmann, Vorsitzender des Nabu-Landesverbandes, Helmut Dammann-Tamke, Präsident der Landesjägerschaft Niedersachsen, Jörn Ehlers als stellvertretender Präsident des Landvolks Niedersachsen und des Landesbauernverbands und Uwe Martens vom Freundeskreis freilebender Wölfe. Moderiert wird die Veranstaltung von Ralf Stephan, Chefredakteur von Land und Forst.

2000 erster Wolfsnachwuchs in Sachsen

Wölfe kehren auf natürlichem Wege zurück, nachdem sie nach der Wiedervereinigung in ganz Deutschland, „freie Bahn“ hatten und als geschützte Art eingestuft wurden. Im Jahr 2000 gab es in Sachsen den ersten dokumentierten Wolfsnachwuchs. Seither steigt die Zahl der Wölfe in Deutschland. Artenschützer bewerten die Rückkehr der Wölfe positiv. Aus Sicht der Landwirtschaft sind die zunehmenden wirtschaftlichen Schäden im Bereich der Nutztierhaltung nicht länger hinzunehmen.

Anzeige

Was die Rückkehr des Wolfes bedeutet

Bei Entscheidungen über den Umgang mit Wölfen in der Kulturlandschaft müssen daher neben dem Artenschutz auch die Anliegen aller betroffenen Menschen berücksichtigt werden. Ausgleichszahlungen für Schäden, Schutz der Weidetiere und die Vermittlung von Wissen über die Lebensweise der Wölfe sind wichtig. Diese ökologischen, ökonomischen und auch soziokulturellen Aspekte machen die Rückkehr des Wolfes zum Thema dieser Podiumsdiskussion.

Zu dieser Veranstaltung sind alle Interessierten eingeladen. Der Eintritt ist frei, Spenden sind willkommen.

Von unserer Redaktion

Anzeige