Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Wahl zwischen Fechter und Skirennfahrer
Gifhorn Gifhorn Stadt Wahl zwischen Fechter und Skirennfahrer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:00 22.05.2019
Landesmeister, Bezirksmeister, internationale Platzierung: Claas Leister (auf dem Fechtfoto links) ist begeisterter Fechter beim MTV Gifhorn. Quelle: privat
Gifhorn

Claas Leister ist begeisterter Sportler – beim Fußballspielen steht der Zehnjährige am liebsten im Tor. Und er liebt schnelle Sportwagen. Da die Familie Pferde hält, fährt er außerdem gerne Kutsche und reitet das Familien-Pony Joey. Zum Fechten ist er durch seine großen Schwestern Leia und Jade gekommen – zuerst hat er die beiden zu Turnieren und zum Training begleitet und intensiv beobachtet. Bis er vor etwa zwei Jahren selbst zur Waffe griff und seine Vorkenntnisse schnell in die Praxis umsetzte.

Landesmeister, Bezirksmeister, internationale Platzierung: Claas Leister ist begeisterter Fechter beim MTV Gifhorn. Quelle: privat

Mittlerweile trainiert Claas dreimal pro Woche beim MTV Gifhorn, und inzwischen müssen die Schwestern ihn regelmäßig zum Turnier begleiten. Mit dem Degen sowie mit dem Florett erreichte er 2018 den Bezirksmeistertitel. Und in Munster gelang ihm dann, was vor ihm noch keinem MTV-Fechter gelang – er sicherte sich den Landestitel mit dem Florett. Nicht nur das, 2018 belegte er außerdem drei Podestplätze bei niedersächsischen Q-Turnieren, davon zwei erste Plätze. Zurzeit steht Claas Leister auf dem dritten Platz der Internationalen Youngster Cup Serie 2019.

Aus Jembke kommt Mick Mühe. Der heute achtjährige Skifahrer errang im vorigen Jahr den Gesamtsieg der Rennserie des Harzer Zwergencups gegen 14 weitere Starter. Das Besondere an diesem Sieg: Der Jembker war der einzige Gesamtsieger, der nicht aus dem Harz kam, wo der Winter eigentlich zuhause ist.

Gesamtsieger im Zwergencup: Mick Mühe vom SV Jembke steht seit seinem zweiten Lebensjahr auf Skiern. Quelle: privat

Folge dieses Siegs war die Einladung zum Kadertraining des Niedersächsischen Skiverbands, wo sich Mick mittlerweile gut etabliert hat – und auch im Jahr 2019 hat er beim Zwergencup wieder den Gesamtsieg errungen.

Gewinner des Zwergencups: Mick Mühe vom SV Jemke steht seit seinem zweiten Lebensjahr auf Skiern. Quelle: privat

Auf Skiern und dem Snowboard ist er übrigens seit seinem zweiten Lebensjahr unterwegs: Seine Mutter Daniela Mühe hat ihm als ehemalige Rennläuferin das Fahren beigebracht. Der Achtjährige trainiert regelmäßig im Harzer Schnee, aber auch in den Alpen und in den Skihallen. Und wenn er mal nicht auf den Skiern steht, spielt er gerne Fußball und Tennis oder reitet.

Sportler des Jahres: Voten Sie mit

Die telefonische Abstimmung über die Gewinner der verschiedenen Kategorien läuft vom 27. Mai bis zum 7. Juni. Wer sich für den Florett- und Degenfechter Claas Leister entscheidet, wählt dann die kostenpflichtige Telefonnummer 0137-988703007 – ein Anruf aus dem deutschen Festnetz kostet 50 Cent, die Preise für Anrufe aus Mobilfunknetzen können abweichen. Die Nummer für den Skifahrer Mick Mühe lautet 0137-988703014. Unter allen Teilnehmern des Votings verlost die AZ ein iPad und einen Gutschein für die Konzertkasse.

Noch sind die Telefonnummern nicht frei geschaltet, das passiert erst am 27. Mai. Der Gewinner des iPad und des Gutscheins wird nach dem 7. Juni telefonisch benachrichtigt – deshalb bitte bei der automatisierten Gewinnhotline Anschrift und Telefonnummer hinterlassen. Und wer von den beiden Nachwuchs-Sportlern nun Sportler des Jahres wird, erfahren die Zuschauer bei der großen Abschlussveranstaltung am Freitag, 28. Juni, in der Gifhorner Stadthalle.

Von Christina Rudert

An diesem Wochenende wird der Tankumsee wieder zur Beachparty-Zone. Mit „House am See“ am Freitag und der Mallorca-Party am Samstag warten gleich zwei Großveranstaltungen auf die Besucher.

22.05.2019

Prominenter Gast aus Hannover: Niedersachsens Finanzminister Reinhold Hilbers (CDU) besuchte die MMO-Redaktion in Peine und stellte sich den Fragen von AZ/WAZ-Chefredakteurin Stefanie Gollasch und dem dortigen Redaktionsleiter Thomas Kröger.

25.05.2019
Gifhorn Stadt EU-Parlament und Bürgermeister - Doppelter Wahltag in Gifhorn

Die Vorbereitungen sind abgeschlossen, jetzt sind die Gifhornerinnen und Gifhorner gefragt: Sie entscheiden am 26. Mai über die Zusammensetzung des Europäischen Parlaments – und wählen auch den Bürgermeister oder die Bürgermeisterin für die Stadt Gifhorn.

25.05.2019