Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Bauboom: Neues Wohngebiet entsteht in Gamsen
Gifhorn Gifhorn Stadt Bauboom: Neues Wohngebiet entsteht in Gamsen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 09.02.2019
Die Stadt wächst weiter: In Gamsen soll bald das nächste Neubaugebiet entstehen. Der Ortsrat befasst sich mit dem Projekt „Platendorfer Straße Süd“. Quelle: Torben Niehs
Gamsen

Der Bebauungsplan „Platendorfer Straße“ (Teilbereich 2) habe eine Bebauung östlich der Christian-Olfermann-Straße geregelt und sei im Jahr 2015 rechtskräftig geworden. Inzwischen seien dort die Grundstücke verkauft und bereits bebaut, begründet die Stadtverwaltung die Notwendigkeit eines neuen Baugebietes für Gamsen.

Es sei darum beabsichtigt, für den südlich an die vorhandene Bebauung der Olfermann-Straße und Wilhelm-Fricke-Straße angrenzenden Bereich ein Bebauung möglich zu machen. „Auch um der weiterhin starken Nachfrage nach Baugrundstücken zu entsprechen“, so die Stadtverwaltung in der Vorlage für den Ortsrat.

„Um auf dieser Fläche eine Bebauung zu realisieren, ist eine entsprechende Bauleitplanung notwendig“, heißt es in der Vorlage weiter. Daher sollen hierfür die Aufstellungsbeschlüsse erfolgen, hofft die Verwaltung auf die Zustimmung der Politik.

Eine wichtige Voraussetzung für das Neubaugebiet wurde bereit geschaffen: Der größte Teilabschnitt des Bebauungsplan-Geltungsbereiches ist bereits Eigentum der Gifhorner Grundstücks- und Erschließungsgesellschaft (GEG). Die Erschließung des Gebietes soll über die beiden angrenzenden Straßen erfolgen.

Von Uwe Stadtlich

Rasen sprengen mit Grundwasser und Zigaretten rauchen bei Tiefbauarbeiten: Das ist im zukünftigen Neubaugebiet Hohes Feld verboten. Grund dafür sind Altablagerungen in einem verfüllten Deponiekörper am Rande des Areals. Eine Gesundheitsgefährdung bestehe nicht, versichert die Stadt.

09.02.2019

Ein Leerstand in der Gifhorner Steinweg-Passage ist beendet: „PrintBox“ heißt der neue Laden, den Regina Waue (51) Anfang März eröffnet. Kreativ gestaltete Accessoires und Gebrauchsgegenstände gehören zu ihrem Angebot.

06.02.2019

Debattieren will gelernt sein – 16 Schülerinnen und Schüler aus Gifhorn und Peine stellten es jetzt unter Beweis: Sie traten am Mittwoch im Regionalfinale „Jugend debattiert“ im Humboldt-Gymnasium gegeneinander an.

06.02.2019