Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Unterhalt nicht gezahlt: Fünf Monate Haft
Gifhorn Gifhorn Stadt Unterhalt nicht gezahlt: Fünf Monate Haft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:00 18.09.2019
Amtsgericht Gifhorn: Ein 29-Jähriger wurde zu fünf Monaten Haft verurteilt, weil er über Monate keinen Unterhalt für seinen Sohn gezahlt hat. Quelle: picture alliance / dpa
Gifhorn

Fünf Monate Haft sind die Strafe für einen 29-Jährigen, weil er für sein im Nordkreis lebendes Kind über Monate keinen Unterhalt gezahlt hat. Der Mann räumte den Vorwurf vor dem Gifhorner Amtsgericht ein, schob die Schuld dafür jedoch auf seine Frau.

Es ging um 1930 Euro

Es ging um einen Zeitraum von zwölf Monaten und 1930 Euro. „Meine Frau sollte sich um die Post kümmern, hat sie aber nicht“, sagte der Angeklagte. Und weiter: „Ich habe vieles schludern lassen und bin mit dem Papierkram nicht zurecht gekommen. Deshalb ist vieles verloren gegangen.“ So habe er die Zahlungsaufforderungen nie erhalten. Jetzt sei er dabei, das Chaos aufzuarbeiten, habe ein neues Konto, einen neuen Job und zahle auch wieder Unterhalt.

Angeklagter schon einmal verurteilt

Schlecht für den Mann: Er stand schon einmal wegen einer Verletzung der Unterhaltspflicht vor Gericht, wurde zu einer Bewährungsstrafe verurteilt. Und kurz darauf zahlte er wieder nicht. „Sie haben sich drum zu kümmern, dass ihre Kinder Unterhalt kriegen. Sie wussten, dass sie zahlen müssen“, warf der Richter ihm sein Nichtstun vor. „Dieser Fehler bringt Sie nun möglicherweise ins Gefängnis.“

Urteil: Fünf Monate Haft

Doch der Angeklagte hatte aus Sicht von Richter und Staatsanwältin nur Ausreden für sein Nicht-Handeln parat. Ihm sei alles zuviel gewesen, er habe im letzten Jahr außer der Arbeit nichts geregelt bekommen. „Sie hatten Geld, wussten, was Sie zu tun haben, haben es aber nicht getan“, wiederholte der Richter seine Sicht der Dinge. Und das spiegelte sich dann auch im Urteil wieder: fünf Monate Haft ohne Bewährung.

Von Christian Albroscheit

Mehr Unfälle im Kreisgebiet und mehr Kontrollen im Stadtgebiet: Wie die aktuellen Zahlen aussehen erläuterte Polizei-Experte Winfried Enderle im städtischen Verkehrsausschuss

18.09.2019

Damit friedfertiges Zusammenleben auch in Zukunft in Gifhorn funktioniert, will das Präventionsbündnis das Verständnis der Kulturen füreinander fördern und setzt bei der Kinder- und Jugendarbeit an. Das Interesse an der ersten Fachtagung war groß.

18.09.2019

Ein digitaler Infostand empfängt seit Kurzem die Besucher der Gifhorner Lebenshilfe. Entwickelt wurde er von Auszubildenden der Firma H&D – es ist ein Stück gelebte Inklusion.

18.09.2019