Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Gefühlvoller Auftakt mit Mighty Oaks
Gifhorn Gifhorn Stadt Gefühlvoller Auftakt mit Mighty Oaks
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 07.06.2019
Toller Auftakt: Mighty Oaks begeisterten zum Start von Unser Aller Festival mit handgemachter Folkmusik. Quelle: Cagla Canidar
Gifhorn

Das war ein gelungener Auftakt: Mit Mighty Oaks startete am Donnerstagabend im Schlosshof das Unser Aller Festival – in einer tollen Atmosphäre. Es war zwar kühl, aber trocken, und ein buntes Publikum ganz unterschiedlichen Alters drängte sich vor der Bühne, um Ian Hooper, Claudio Donzelli und Craig Saunders mal andächtig zu lauschen, mal begeistert zu feiern.

Tolle Atmosphäre, tolle Musik: Der Auftakt zu Unser Aller Festival im Gifhorner Schlosshof mit der Folkband Mighty Oaks kann nur als gelungen bezeichnet werden.

Zuvor hatte Paul Kunze als Programmdirektor vom Verein Kollektiv 4 gemeinsam mit dem Landrat Dr. Andreas Ebel als Schirmherr und Patrick Kuchelmeister als künftigem Vorstand der Sparkasse Gifhorn-Wolfsburg-Celle das Festival mit einem Empfang im Gefängnisinnenhof eröffnet.

„Unser Anliegen ist nicht, dass jedes Konzert jedem gefällt, sondern dass für jeden Geschmack etwas dabei ist“, verwies Kunze auf die große Vielfalt des Festivals. Ebel wünschte sich, „dass wir dieses Festival etablieren und weiter entwickeln mit noch mehr Spielorten“. Dass im Vorverkauf schon 1000 Karten mehr als beim ersten Festival im vergangenen Jahr verkauft worden seien, „zeigt uns, dass das Format ankommt“.

Lob fürs Programm

Kuchelmeister als Vertreter der Sponsoren stellte fest: „Dieses Festivalprogramm stünde auch jeder Großstadt zu Gesicht“ – er erinnerte, dass Mc Fitti dank des Festivals das erste Konzert in seiner Heimatstadt Gifhorn gibt.

Pünktlich mit dem Glockenschlag begannen Mighty Oaks ihr Konzert. Drei Männer, drei Stimmen, drei Gitarren. Oder auch mal zwei Gitarren und ein Keyboard. Hier und da etwas Schlagzeug, mal ein E-Bass, mal ein Banjo. „Akustisch“ nennen sie selber ihre Musik, und in den Songs schwingt viel Lebensgefühl mit. „Das Leben hat immer zwei Seiten, nicht alles ist rosig“, stellte Ian Hooper kurz vor Ende des Konzerts fest.

„Wir sind etwas nervös“

Entsprechend war auch die Stimmung der eineinhalb Stunden im Schlosshof: Mal fröhlich und ausgelassen, dann wieder eher nachdenklich und gefühlvoll kam die Musik rüber, das Publikum klatschte begeistert. „Wir sind etwas nervös, hier bei Tageslicht zu spielen und euch ins Gesicht gucken zu können“, gestand Hooper. „Deshalb rede ich auch lieber Englisch.“

Im Laufe des Abends führte er die Songs allerdings überwiegend in Deutsch ein und stellte fest: „Das ist Teil unserer Akustik-Konzerte: Ihr müsst viel Gelaber über euch ergehen lassen, weil ich es wichtig finde, euch die Geschichte der Songs zu erzählen.“

Wunderbarer Auftakt

Ganz neue Stücke wie „I need you now“ waren dabei, „die wir gerade für unsere nächste Platte gemacht haben“, aber auch alte Songs wie „Horsehead Bay“. Ein wunderbarer Auftakt zum Festival.

So geht es weiter

Bis zum 16. Juni findet Unser Aller Festival im Landkreis Gifhorn statt. Alle Konzerte und Lesungen beginnen um 20 Uhr – mit Ausnahme von Raketen Erna am 14. Juni, das bereits um 17 Uhr anfängt.

Freitag, 7. Juni: Metal-Queen DORO rockt den Schlosshof, Support ist die Rock’n’Roll-Band The Wild

Samstag, 8. Juni, Nils Landgren, Schlosshof

Samstag, 8. Juni, Purple Schulz, Kulturzentrum Meinersen

Sonntag, 9. Juni: Johann von Bülow, „Loriot – der ganz offene Brief“, Kulturzentrum Meinersen

Dienstag, 11. Juni: Josef and friends, Gut Martinsbüttel (ausverkauft)

Mittwoch, 12. Juni: Klaus Büchner und Christoph Stein-Schneider mit „Hanebüchner – eine musikalische Dichterlesung“ in der Burg Brome (ausverkauft)

Freitag, 14. Juni: Raketen Erna im Kultbahnhof, kostenlos

Freitag, 14. Juni: Unterhaltungsmusiker Götz Alsmann in Wittingen in der Stadthalle

Samstag, 15. Juni: Alexa Feser in der Stadthalle Wittingen

Samstag, 15. Juni: Andreas Kümmert Duo mit Blues im Kultbahnhof (ausverkauft)

Karten gibt es unter anderem an der Konzertkasse im Haus der Aller-Zeitung im Steinweg 73, Gifhorn.

Von Christina Rudert

Gifhorn Stadt Auch in der Nacht muss gefüttert werden - Gamsenerin zieht zwei Rehkitze auf

Die Milchflaschen muss Christiane Tietge alle zwei Stunden auffüllen – auch nachts: Die Gamsenerin (48) zieht zwei Rehkitze auf, deren Mutter Anfang Mai bei einem Verkehrsunfall getötet worden ist. Unterstützt wird sie dabei von ihren Töchtern Leonie (18) und Johanna (23).

06.06.2019

Wer seinen geliebten Lebenspartner verloren hat, weiß oft nicht, wohin mit seiner Trauer. Für die Hinterbliebenen bietet das Diakonische Werk in Gifhorn eine neue Gruppe an.

06.06.2019

Miese Masche: Eine Frau lenkte das Opfer ab, ein Unbekannter klaute dem 81-jährigen Rollstuhlfahrer seine Handtasche.

06.06.2019