Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Übung für die Feuerwehr: Vier Vermisste nach Hausbrand
Gifhorn Gifhorn Stadt Übung für die Feuerwehr: Vier Vermisste nach Hausbrand
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:05 16.09.2019
Personenrettung und Brandbekämpfung: Der Löschverband Gamsen/Kästorf probte am frühen Montagabend im ehemaligen Volksbank-Gebäude an der Raiffeisenstraße den Ernstfall. Quelle: Sebastian Preuß
Gamsen

Die Lage der Einsatzübung war dramatisch: Vier Menschen wurden am frühen Montagabend nach einem Hausbrand in der Raiffeisenstraße vermisst. Der Löschverband Gamsen/Kästorf probte im früheren Volksbank-Gebäude für den Ernstfall.

Strenge Geheimhaltung

Bis zur letzten Minute hatte Uwe Reuß, Ortsbrandmeister in Gamsen, sich um Geheimhaltung der groß angelegten Übung bemüht. Noch am Freitag hatte er an letzten Manöver-Details gefeilt.

Alarm über Leitstelle

„Als Übungsobjekt wurde uns das frühere und inzwischen leer stehende Volksbank-Gebäude angeboten, das demnächst abgerissen werden soll“, so Reuß. Der Alarm für die beiden Ortswehren wurde gegen 17.15 Uhr über die Leitstelle ausgelöst.

Dramatische Lage: Im ehemaligen Volksbank-Gebäude in Gamsen werden bei einem Hausbrand vier Personen vermisst, zwei von ihnen im Schalterraum eingeschlossen. Als die Feuerwehren aus Gamsen und Kästorf am frühen Montagabend am Einsatzort ankommen, entpuppt sich der Einsatz als Übung.

Arbeiter eingeschlossen

„Beim Abbruch des Gebäudes ist durch den Einsatz eines Trennschleifers im Erdgeschoss ein Feuer entstanden“, geht Reuß auf die Lage ein. „Zwei Arbeiter, die den Brand verursacht haben, sind im Schalterraum eingeschlossen“, so Reuß.

Hilferufe

Damit nicht genug: Bei der Übung – Einsatzleiter war Matthias Kretschmar – musste der Löschverband auch zwei Menschen retten, die im ersten Obergeschoss an den Fenstern standen und um Hilfe riefen.

Statisten aus Gamsen

„Für die Rolle der Statisten wurden Mitglieder der Feuerwehr Gamsen eingesetzt, die künstliche Verqualmung erledigten drei Nebelmaschinen“, so der Übungsleiter. Löschwasser kam aus Unterflurhydranten vom nahe gelegenen Edeka-Parkplatz.

Aufmerksame Jury

Aufmerksame Beobachter der Übung waren neben Reuß auch Stadtbrandmeister Matthias Küllmer, Wilsches Ortsbrandmeister Jürgen Schacht, Neubokels Ortsbrandmeister Bastian Biermann, Vorgänger Martin Schneider und Marco Müller (Fachbereich Ordnung der Stadtverwaltung).

 

Von Uwe Stadtlich

Der Startschuss ist gefallen: Die SchulsanierungsGmbH des Kreises bringt die IGS-Sporthalle am Lehmweg auf Vordermann. Die Sperrung des Gebäudes dauert mehrere Monate. Aber es gibt Ausweichmöglichkeiten.

16.09.2019

Auf dem Weg zur Schule lauern viele Gefahren. Das Gifhorner OHG bietet deshalb für seine Fünftklässer ein Verkehrssicherheitstraining mit dem ADAC an – dabei legten sie gleich mehrere Vollbremsungen hin.

16.09.2019

Rollen, Ziehen, Balancieren, Hüpfen, Werfen und Springen: MTV Gifhorn und die Gifhorner Wohnungsbau-Genossenschaft richten Veranstaltung seit 2012 gemeinsam in der Flutmulde aus. Und eine Geschichte gibt es rund um die Stationen für die Kinder obendrein.

16.09.2019