Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Freude über den digitalen Schießstand
Gifhorn Gifhorn Stadt Freude über den digitalen Schießstand
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:00 29.10.2018
Schießstand-Einweihung: Carsten Grieß (v.l.), Matthias Nerlich und Karsten Ziebart durchschneiden das Bändchen.
Schießstand-Einweihung: Carsten Grieß (v.l.), Matthias Nerlich und Karsten Ziebart durchschneiden das Bändchen. Quelle: Thorsten Behrens
Anzeige
Gifhorn

Zum Jahreswechsel hatten die Planungsarbeiten begonnen, BSK und USK, die den Schießstand gemeinsam nutzen, standen laut USK-Schießoffizier Frank Göbel in enger Abstimmung. Und auch der folgende sechswöchige Umbau erfolgte Hand in Hand, es wurde viel Eigenleistung eingebracht, betonte Göbel. Hier wurden besonders Lothar Squarr vom BSK und Heinz Posorski vom USK für ihr Engagement erwähnt.

16 Bahnen komplett umgerüstet

„Der Schießstand für Luftgewehre – immerhin 16 Bahnen – wurde komplett digital umgerüstet“, so USK-Major Karsten Ziebart. Die Zielscheibe stelle sich als Laserabtastung dar, per Tablet können die Schützen das Ergebnis – etwa den Teiler – sofort einsehen. „Der Umbau war notwendig, um als Verein wettbewerbsfähig zu bleiben“, so Ziebart mit Blick auf überregionale Wettkämpfe. Während der Umbaumaßnahmen wurden auch Teppiche an Wänden und Boden entfernt – wegen der Bleiemissionen.

Tolles Aushängeschild

Finanziert wurde der Umbau von den beiden Vereinen sowie von Sponsoren und durch Zuschüsse der Stadt. „USK und BSK sind ein tolles Aushängeschild für die Stadt und stehen für schießsportliche Erfolge“, begründete Gifhorns Bürgermeister Matthias Nerlich, bevor er gemeinsam mit USK-Major Karsten Ziebart und BSK-Major Carsten Grieß das Bändchen durchschnitt, um den Schießstand freizugeben.

Von Thorsten Behrens