Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Telefonseelsorge: Helfer gesucht
Gifhorn Gifhorn Stadt Telefonseelsorge: Helfer gesucht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:42 11.07.2019
Helfer gesucht: Die Telefonsorge schult ab September neue Ehrenamtliche. Quelle: privat
Gifhorn

Die Leiterin der Telefon-Seelsorge Wolfsburg, Petra Kretschmer, lädt ein zu Info-Gesprächen für eine neue Ausbildung für Chatberatung. Personen, die ab Dezember ehrenamtlich als Chatberater und -beraterinnen für Menschen in konflikthaften Lebenssituationen und Lebenskrisen als Ansprechpartner und -partnerinnen tätig werden möchten, können nach den Sommerferien kostenfrei an einer Grundqualifikation für die Onlineberatung teilnehmen.

Die Ausbildung findet über fünf Monate wöchentlich jeweils dienstags von 18.30 bis 21.30 Uhr sowie an drei Samstagen statt. Sie können Ratsuchende damit im Sinne von ‚Hilfe zur Selbsthilfe‘ in konflikthaften Lebenssituationen unterstützend begleiten.

Auf die Frage: ‚Was sollten sich potenzielle Ehrenamtliche vor Augen halten?‘ meint Kretschmer: „Es braucht ein Grundinteresse an Kommunikation sowie Verschwiegenheit und zugleich die Offenheit, anderen Menschen vorurteilsfrei zu begegnen. In der Ausbildung ist Selbsterfahrung deshalb unerlässlich. Im Schutz der gegenseitigen Anonymität und Unsichtbarkeit begegnen sich zwei Menschen und können frei kommunizieren. Die Ehrenamtlichen lernen, die Beziehung mit den Ratsuchenden so aufzubauen, dass man die Last des anderen mitträgt und lösungsorientiert berät, ohne dass es für die beratende Person selbst zur Last wird.“

Interessenten können sich per Mail, Telefon oder per Post bewerben im Büro der Telefonseelsorge Wolfsburg, Postfach 10 10 20, 38410 Wolfsburg, Telefon 05361.398720 oder E-Mail an telefonseelsorge.wolfsburg@evlka.de. Informationen über das Ehrenamt auch unter www.telefonseelsorge-wolfsburg.de.

Von unserer Redaktion

Die B 188 bekommt zwischen Weyhausen und Wolfsburg eine neue Fahrbahndecke – das bedeutet für die VLG, dass die Buslinie 170 eine andere Route nehmen muss.

11.07.2019

Erbsensuppe, Musik und Vorbeimarsch: Zum 62. Mal feierte die deutsche Bundeswehr-Delegation der Nijmegen-Marschierer am Donnerstag den Gifhorn-Tag. Hunderte von Bürgerinnen und Bürgern waren mit dabei.

11.07.2019

Der Klimaschutz macht keine Sommerpause: Das Bündnis Fridays For Future plant für Freitag, 12. Juli, eine 24-Stunden-Mahnwache in Gifhorn.

11.07.2019