Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Tatort Gamsen: Schmuck und Spardosen sind weg
Gifhorn Gifhorn Stadt Tatort Gamsen: Schmuck und Spardosen sind weg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
11:05 05.01.2020
Doppelschlag in Gamsen: Einbrecher drangen am Wochenende in zwei Wohnhäuser ein. Quelle: picture alliance / Hauke-Christi
Anzeige
Gamsen

Am Wochenende wurden zwei Wohnhäuser in Gamsen aufgebrochen. Am Freitag, gegen 18.30 Uhr, bemerkte ein Hauseigentümer in der Christian-Olfermann-Straße, dass unbekannte Täter die Terrassentür des Einfamilienhauses aufgebrochen hatten. Nachdem die Täter mehrere Räume durchsucht hatten, wurden Schmuck und Bargeld entwendet.

In der Denkmalstraße bemerkte der Hauseigentümer am Samstag, dass unbekannte Täter in der Zeit zwischen 16.55 Uhr und 18.05 Uhr, die Terrassentür aufgehebelt und aus dem Haus Bargeld und Spardosen entwendet haben.

Wer zu den fraglichen Zeiten verdächtige Personen oder Fahrzeuge gesehen hat, melde sich bitte bei der Polizei Gifhorn.

Einbrecher haben gerade Hochkonjunktur im Landkreis Gifhorn. Speziell in Gamsensind die Täter in letzter Zeit aktiv.

Von unserer Redaktion

Auf den Schlosswiesen in Gifhorn geht es am ersten Augustwochenende 2020 hoch her: Dann steigt hier erstmalig das Mittelalter-Spektakel „Groß Trara“.

05.01.2020

Ein 42-jähriger Diakonie-Bewohner soll seiner Lebensgefährtin zweimal mit der flachen Hand ins Gesicht geschlagen haben. Vom Gifhorner Amtsgericht wurde er jetzt freigesprochen – aus Mangel an Beweisen.

05.01.2020

In der Stadt Gifhorn wird seit Monaten um die Straßenausbaubeiträge diskutiert. Bürger müssen hohe Summen aufbringen, die sie finanziell in den Ruin treiben oder zumindest massiv überlasten. Eine Abschaffung würde hohe Mehrbelastungen für den kommunalen Haushalt und damit jeden Steuerzahler bedeuten. Wolfgang Schneider argumentiert für die Abschaffung.

04.01.2020