Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Tanz und Infos über Äthiopien
Gifhorn Gifhorn Stadt Tanz und Infos über Äthiopien
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:11 09.10.2009
BSK-Saal: Der Landfrauenverein Gifhorn und Umgebung feierte Erntedankfest. Quelle: Photowerk (mpu)

Für den passenden optischen Rahmen hatten die Mitglieder des Kästorfer Ortsvereins gesorgt. Besinnliches zum Thema Erntedank gab es von Christiane Lüdde, Vorsitzende des Landfrauenvereins.

Nach einem Matjes-Essen und einer Tanzvorführung unter Leitung von Marlies Dröge hörten die Landfrauen einen Vortrag über Äthiopien. Pastor Michael Schultheiß zeigte nicht nur Bilder seines zwölfjährigen Aufenthaltes in dem afrikanischen Land, sondern hatte auch Anschauungsmaterial dabei, darunter Schuhe, die aus Autoreifen angefertigt sind. Schultheiß schilderte die ärmlichen Verhältnisse der Bewohner, zeigte auf Fotos die Schönheiten der Natur Äthiopiens und berichtete, dass Familie und Zusammenhalt dort eine große Rolle spielen.

Am Dienstag, 10. November, 19 Uhr, beschäftigt sich der Landfrauenverein im BSK-Saal mit Herzogin Klara. Annette Thiele, Mitarbeiterin des Museums im Schloss, hält einen Vortrag.

Geht es nach Gifhorns Stadtverwaltung, soll das neue Hallen- und Erlebnisbad den Namen Allerwelle tragen. „Doch wir sind für weitere Vorschläge offen“, freut sich Erster Stadtrat Walter Lippe auf Anregungen von Bürgern bei einem Tag der offenen Baustelle am 17. Oktober.

09.10.2009

In Müden ging es um Spaltfurchen, Zusammenschlag und Auspflügen. Zum ersten Mal fand ein Oldtimerpflügen auf einem Acker bei Müden statt. Wilhelm Claus und Hermann Willeke hatten das Pflügen organisiert, 17 Teilnehmer kamen mit ihren zum Teil mehrere Jahrzehnte alten Landmaschinen.

09.10.2009
Gifhorn Stadt Kiefern müssen Buchen weichen - Forstarbeiten am Gifhorner Katzenberg

Der Löwe zieht über den Katzenberg und nimmt alte Kiefern mit: Nach dem so abgekürzten Forstprogramm „Langfristige ökologische Waldentwicklung“ räumt die Forstbetriebsgemeinschaft seit Dienstag in der grünen Lunge Gifhorns auf.

09.10.2009