Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Sturm „Bennet“ verursacht Schäden im Kreis Gifhorn
Gifhorn Gifhorn Stadt Sturm „Bennet“ verursacht Schäden im Kreis Gifhorn
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:20 05.03.2019
Sturmschäden im Kreis Gifhorn: Feuerwehren mussten einige Bäume von den Straßen entfernen. Quelle: Cagla Canidar
Gifhorn

Auf Gleis 3 am Bahnhof Gifhorn (Süd) ist am Vormittag guter Rat teuer. Wegen Sturmschäden fährt kein Zug. „Ich muss nach Hannover“, sagt Dardan Zeqiri. Der 24-jährige Gifhorner hat dort ein Treffen mit seiner Freundin. Die App auf seinem Smartphone verspricht für 11.32 Uhr einen Ersatzzug nach Lehrte. Doch der kommt nicht.

Viele Pendler betroffen

Lisa Krull aus Gifhorn glaubt von vornherein nicht an diesen Ersatzzug. „Ich habe heute meinen ersten Tag an der Uni“, seufzt die 24-Jährige, die aus Wittingen mit dem Auto zum Park-and-Ride-Parkplatz gekommen ist – und wohl oder übel nun damit weiter nach Hannover fahren wird.

Bildergalerie: Sturmtief „Bennet“ im Kreis Gifhorn

Sturmtief „Bennet“ zog auch über den Kreis Gifhorn. Die Schäden blieben überschaubar, nur auf die Bahnstrecke Wolfsburg-Gifhorn-Hannover gestürzte Bäume hatten wieder erhebliche Auswirkungen.

Zeqiri ergibt sich derweil seinem Schicksal: Zugverspätungen ist der in Braunschweig Studierende aus seinem Pendleralltag heraus gewöhnt.

Kiefer stürzt auf Bahnstrecke

Der Ersatzzug nach Lehrte kann auch gar nicht fahren. Denn um 12.06 Uhr meldet laut Erstem Kreisrat Dr. Thomas Walter eine Privatperson der Rettungsleitstelle eine auf die Bahnstrecke bei Dalldorf gestürzte Kiefer. Nur einer von zahlreichen Bäumen, die die Strecke zwischen Wolfsburg, Gifhorn und Hannover bis zum Nachmittag lahm legen. Bahnmitarbeiter in einem gelben Arbeitszug schneiden die Strecke frei.

Zunächst ging das Unternehmen Enno von einer Sperrung bis 19 Uhr aus. Am Nachmittag stellte Pressesprecher Björn Pamperin dann Fahrten ab 17 Uhr in Aussicht. Bis dahin seien Schienenersatz-Busse im Einsatz gewesen.

Sieben Baum-Einsätze im Kreis Gifhorn

Laut Walter hat die Leitstelle insgesamt sieben Baum-Einsätze der Feuerwehren koordiniert. In Calberlah, Müden, Brome und Gifhorn lagen jeweils ein Baum auf Straßen, in der Gemarkung Mahnburg bei Wittingen gleich mehrere. In Tiddische musste ein Baum von einem Gebäude entfernt werden.

Laut Feuerwehr Neudorf-Platendorf drohte auch in der Straße Am Bahndamm ein Baum auf ein Haus zu stürzen. Die Einsatzkräfte entschärften die Situation mit ihrem TLF-Unimog und Stahlseilen.

Bierdosen auf der Straße

Und auch ein Bierlaster war Ziel der Windböen. Gegen 12.15 Uhr drückte eine solche den Anhänger eines Lkw auf der Straße zwischen Ohrdorf und Suderwittingen gegen einen Baum. Die Anhänger wurde aufgerissen und verlor zahllose leere Bierdosen, die auf dem Weg zur Abfüllung waren, die Zugmaschine dagegen blieb unbeschädigt. Der 62-jährige polnische Fahrer blieb laut Polizei Wittingen unverletzt, die Straße war wegen der Bergung von 13 bis 15.30 Uhr voll gesperrt. Ein Radlader holte die leeren Bierdosen aus dem Straßengraben und kippte sie auf einen anderen Lastwagen.

Von Dirk Reitmeister

Zum Verbandstag des Kreischorverbandes (KCV) Gifhorn kamen mehr als 80, davon 67 stimmberechtigte Delegierte im Hotel Zur Linde in Hankensbüttel zusammen.

04.03.2019

St. Nicolai und St. Altfrid bieten Senioren den kostenlosen Fahrdienst-Service auf dem Friedhof inzwischen im 13. Jahr an. Am 14. März geht’s wieder los.

07.03.2019

Der Gestank war unangenehm und beißend: Eine Geruchsbelästigung in einem Lagerraum der Gifhorner Post sorgte am Montagvormittag, 11.45 Uhr, für einen Feuerwehreinsatz in der Poststraße. Wenig später gab’s jedoch Entwarnung.

04.03.2019