Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Straßenglätte: Eine Tote (22), mehrere Verletzte
Gifhorn Gifhorn Stadt Straßenglätte: Eine Tote (22), mehrere Verletzte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:09 13.12.2019
Tödlicher Glätteunfall bei Wittingen: Eine 22-jährige Autofahrerin starb am Freitagmorgen auf der B 244, als ihr Wagen gegen einen Baum prallte. Quelle: Polizei Gifhorn
Kreis Gifhorn

Eine Tote, ein Schwerverletzter und zahlreiche Blechschäden: Das ist die erste Bilanz, die die Polizei am Freitagmorgen zu Glätteunfällen im Kreis Gifhorn ziehen musste.

Gegen 8.20 Uhr kam eine 22-jährige Autofahrerin aus Wittingen auf dem Weg zur Arbeit nach Ohrdorf mit ihrem Wagen von der B 244 ab. Der Wagen prallte zwischen Wittingen und Suderwittingen gegen einen Straßenbaum, die Frau starb noch an der Unfallstelle. Laut Polizeisprecher Thomas Reuter ist die Unfallursache noch unklar.

Die Feuerwehr musste die Tote mit hydraulischen Rettungsgeräten aus dem völlig zerstörten Autowrack bergen. Die B 244 war bis 10 Uhr für die Bergungs- und Aufräumarbeiten voll gesperrt.

Norden und Osten des Landkreises besonders betroffen

Von der Straßenglätte am Morgen waren Reuter zufolge besonders der Norden und der Osten des Landkreises betroffen, so Reuter. „Da ist es besonders glatt gewesen.“ Bei einem Unfall bei Croya gab es einen Schwerverletzten.

Unfall auf L 320: 21-Jährige leicht verletzt

Auch zwischen Hillerse und Leiferde war es spiegelglatt, dort landete ein Auto im Graben. Die 21-jährige Hillerserin rutschte hinter einer Linkskurve von der L 320, ihr Fox schleuderte an den Straßenrand, von dort zurück auf die Fahrbahn und wieder zurück neben die Straße, wo der Kleinwagen auf dem Dach liegen blieb.

Ersthelfer befreien Unfallfahrerin

„Entgegen ersten Meldungen war die Frau nicht in ihrem Fahrzeugwrack eingeklemmt, Ersthelfer konnten sie befreien“, so Feuerwehrsprecher Carsten Schaffhauser. Die Teams zweier Rettungswagen und ein Notarzt versorgten sie, sie kam mit leichten Verletzungen ins Gifhorner Klinikum. Im Einsatz waren auch die Feuerwehren aus Leiferde und Hillerse mit zwei Fahrzeugen und 17 Mitgliedern.

So griff die Feuerwehr ein

„Bei unserem Eintreffen lag das Fahrzeug auf dem Dach, die Frau war bereits aus dem Fahrzeug befreit worden“, so Einsatzleiter Gunnar Seifert von der Leiferder Wehr. „Wir haben die Unfallstelle abgesichert und kontrolliert, dass keine Betriebsstoffe aus dem verunfallten Fahrzeug auslaufen.“ Den Sachschaden schätzen die Einsatzkräfte vor Ort auf 4000 Euro.

Von Dirk Reitmeister

Rodelspaß auch ohne Schnee – das gibt es als Premiere am Wochenende auf dem Gifhorner Weihnachtsmarkt. Und auch sonst ist einiges los auf der Meile.

13.12.2019

Tatort-Kommissar und Vollblutmusiker Axel Prahl konzertiert mit dem „Inselorchester“ in der Gifhorner Stadthalle. Die AZ verlost dafür heute dreimal zwei Eintrittskarten.

13.12.2019

„Unser Südstadtmarkt ist so schön und familiär – schreiben Sie doch mal darüber“. Der lang gehegte Wunsch von Marianne Pelchen ist der AZ Befehl. Wie toll ist der kleinste Wochenmarkt der Region denn nun – ein Ortsbesuch für den AZ-Adventskalender.

13.12.2019