Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Warum die Zahl der Abc-Schützen zum Problem werden könnte
Gifhorn Gifhorn Stadt Warum die Zahl der Abc-Schützen zum Problem werden könnte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:53 12.08.2019
Einschulung: Mehr als 1500 Kinder im Landkreis Gifhorn sind bald Abc-Schützen. Quelle: picture alliance/dpa
Landkreis Gifhorn

1583 Kinder im Landkreis Gifhorn packen nach den Ferien erstmalig ihren Schulranzen: Sie starten als Abc-Schützen in den Grundschulen im Kreisgebiet. Einen Rekord stellt die Stadt Gifhorn erneut auf – hier werden 399 Kinder eingeschult. Und so langsam kommt die Stadtverwaltung damit an ihre Grenzen.

Große Herausforderung

Geburtenstarke Jahrgänge, neue Baugebiete, Zuzüge junger Familien – was eigentlich für die Stadt Gifhorn ein Segen ist, wird nun zur großen Herausforderung, was die Beschulung der Kinder angeht. „Die Schulen in der Innenstadt sind gut voll, noch kommen wir hin“, sagt Fachbereichsleiter Jens Brünig. In der Folge wird etwa die Grimm-Schule vierzügig, auch die Albert-Schweitzer-Schule ist dank baulicher Aufrüstung in der Lage, künftig vierzügig beschulen zu können.

Anstieg dank Neubaugebieten

In den Gifhorner Ortsteilen haben ebenfalls Neubaugebiete junge Familien angezogen, in der Folge ist die Zahl der Grundschüler gestiegen. Die Wilhelm-Busch-Schule beispielsweise ist nun dreizügig. Neu ist übrigens der Schulkindergarten an der Adam-Riese-Schule, in diesem neuen Projekt starten nach den Ferien 15 Gifhorner Kinder. Die Zahl der Abc-Schützen im Einzelnen: Adam-Riese-Schule (86), Michael-Ende-Schule (65), Gebrüder-Grimm-Schule (82), Albert-Schweitzer-Schule (61), Wilhelm-Busch-Schule (54), Astrid-Lindgren-Schule (31), Isetal-Schule (20). Christliche Immanuelschule Gifhorn: laut Prognose elf.

Im Umland nur Prognosen

Für die umliegenden Samtgemeinden liegen aktuell nur Prognosen vor, der landesweite Stichtag für die Schulstatistik ist erst Ende August. Folgende Prognosen für die Einschulungen im Nordkreis bestehen: Grundschule Knesebeck (32), Grundschule Radenbeck (13), Grundschule Wittingen (55), Regenbogen-Schule (28), Wahrenholz (46) und Am Lerchenberg (66). Zahlen für die Sassenburg: Hermann-Löns-Schule (19), Findorff-Schule (54), Westerbeck (31). Samtgemeinde Boldecker Land: Grundschule Jembke (29), Mühlenbergschule (13), Weyhausen (37), Samtgemeinde Brome: Grundschule Brome (13), Ehra-Lessien (20), Parsau (22), Rühen (77), Waldschule Tülau (9). Zahlen für die Samtgemeinde Isenbüttel: Grundschule Calberlah (42), Isenbüttel (59), Ribbesbüttel (26), Wasbüttel (16). Für die Grundschulen in der Samtgemeinde Meinersen sind folgende Zahlen prognostiziert: Hillerse (17), Leiferde (40), Meinersen (78), Müden (43). Samtgemeinde Papenteich: Adenbüttel (29), Am Zellberg (66), Rötgesbüttel (31), Schwülper (64), Vordorf (28).

Von Andrea Posselt

Die Ermittlungen im Armbrust-Drama mit insgesamt fünf Toten kommen etwas voran. Nach gut drei Monaten steht nun fest, dass zwei der Opfer zuvor mit Tropfen betäubt wurden.

12.08.2019

Am Mittwoch dieser Woche enden die Schulferien in Niedersachsen. Am Donnerstag beginnt das neue Schuljahr. Vielleicht ist es verbunden mit einem Wechsel auf eine andere Schule, mit neuen Mitschülern und anderen Lehrern. Mit welchen Gefühlen geht ihr in das neue Schuljahr?

12.08.2019

Es ist quasi eine Operation am offenen Herzen: Bei laufendem Dienstbetrieb wird der Altbau der Polizei in der Hindenburgstraße ab September umfassend saniert. 600 000 Euro stehen für das Projekt bereit. Das Staatliche Baumanagement Braunschweig rechnet mit einer Bauzeit von einem Jahr.

11.08.2019