Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Schützenfest: So rund geht’s auf dem Rummel
Gifhorn Gifhorn Stadt Schützenfest: So rund geht’s auf dem Rummel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:39 21.06.2019
Schützenfest ist Rummelzeit: Nervenkitzel und gemütlicher Bummel – bis Sonntag ist das noch möglich. Quelle: Lea Rebuschat
Gifhorn

Was wäre das Gifhorner Schützenfest ohne Rummel auf dem Schützenplatz. Hier ist alles möglich, vom gemütlichen Schlendern mit kleinen Stopps bei Bratwurt, Mandeln und Co. Und wer mal kräftig durchgeschüttelt werden möchte, der hat auch reichlich Gelegenheit bei den Fahrgeschäften. Die AZ schaute sich vor Ort um.

„Einfach geil“, Cecile Baube (14) ist gerade auf dem Break Dance in alle erdenklichen Himmelsrichtungen gewirbelt worden, steigt gelassen aus und hält gleich nach dem nächsten Fahrgeschäft Ausschau. So ist das, wenn in Gifhorn gleich nebenan Rummel ist.

Da dürfte eigentlich jeder auf seinen Geschmack kommen beim Bummel über den Rummel. Hier einige Impressionen...

„Ich bin jeden Tag hier“, sagt die junge Frau. Ihr Bruder Kevin Neider (20) sieht da nicht ganz so entschieden aus nach der Fahrt mit dem Break Dance. Seiner Schwester zuliebe will er sich aber auf die Runde über den ganzen Festplatz machen. Immerhin hat er seinen Spaß, wenn sich die kleine Schwester in der Geisterbahn etwas gruselt.

„Das Angebot war schon einmal besser“

Ein bisschen skeptisch schaut wenige Meter weiter Annika Mann drein. Das Angebot entspricht nicht ganz dem Geschmack ihrer Kinder. Für Acht- bis Neunjährige sei nicht so viel geeignet. „Das Angebot war schon einmal besser.“ Aber wenigstens die Preise seien akzeptabel.

Viele Klassiker sind dabei

Hau den Lukas, Fadenziehen, Dosen werfen, Autoscooter, Kinderkarusselle – der Gifhorner Rummel hat alle Klassiker parat. Am Glücksrad wartet Marvin Vespermann auf Kunden. Er ist das erste Mal in Gifhorn dabei – und mit Optimismus. „Die ersten beiden Tage sind immer etwas schlecht“, so der Ostwestfale in einer ersten Bilanz.

Kreischalarm in allen Frequenzen ist beim Devil Dance ein Muss. Da geht’s in irrem Tempo seitlich, hoch und runter. Und ab und dann werden die Durchgeschüttelten auch noch mit einer kleinen Wasserfontäne oder dem Wasserbecher-Spiel nass gemacht. Da geht bei Serena (13), Dion (12) und ihren Freunden der Daumen hoch. „Das macht einfach Spaß.“

Spaß ist überall Trumpf

Spaß, so ist nach kurzer Zeit auf dem Rummel klar, ist das meist gehörte Wort. Natürlich auch bei der USK-Jugend, die in Begleitung von Silke Mohrmann nach Herzenslust alle Fahrgeschäfte ausprobieren dürfen. Leandra Niß (12) gehört dazu: „Ich habe gestern schon alles getestet. Der Devil Dance ist am besten.“

Hungrig muss keiner bleiben

Der Rummel macht hungrig: Fisch, Bratwurst, Kartoffelspezialitäten, Eis und vieles mehr gibt’s. Eine Institution auf dem Gifhorner Schützenfest ist auch dabei. Seit 39 Jahren ist Michael Laubinger mit seinen Süßigkeiten wie Lebkuchenherzen, Schokobananen und vor allem Mandeln dabei. Sage und schreibe elf Geschmacksrichtungen an Mandeln hat er im Angebot, von Nutella über Kinderschokolade (übrigens der Favorit in Gifhorn) bis hin zu Lakritz. „Ich habe hier viele Stammkunden“, freut er sich sichtlich, wieder dabei zu sein.

Friedlich-fröhlich ist die Stimmung. Bestes Beispiel ist die Mitarbeiterin am Stand vom Glücksbaron, der unmittelbar gegenüber dem lauten Devil Dance liegt. „Fürs Geschäft ist es ungünstig, weil wir Leute ansprechen müssen. Aber es macht auch Spaß zuzugucken.“

Der Rummel auf dem Schützenplatz ist wie folgt geöffnet: Samstag von 12 bis 24 Uhr, Sonntag von 14 bis 24 Uhr. Am Sonntag ist um 22.55 Uhr das Feuerwerk der Schausteller auf dem Schützenplatz.

Von Andrea Posselt

Hans-Jörg Bosch hat es früh genug angekündigt: Ende Juni hört er als Pächter des Ratsweinkellers auf. Da werden gerade ganz viele Gifhorner wehmütig.

24.06.2019

Helfen oder es aus Sicherheitsgründen sein lassen? Was man tun kann, um sich vor Wechselgeldtrickdieben zu schützen, sagt die Gifhorner Polizei.

21.06.2019

Zwei besondere Momente bei der BSK-Schützenfesttafel – und beide haben mit Musik zu tun.

21.06.2019