Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Schon wieder brennt ein Ferienhaus ab
Gifhorn Gifhorn Stadt Schon wieder brennt ein Ferienhaus ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:17 31.07.2018
Schon wieder: Auf dem Campingplatz Erikasee brannte ein Ferienhaus ab.
Schon wieder: Auf dem Campingplatz Erikasee brannte ein Ferienhaus ab. Quelle: Sebastian Preuß
Anzeige
Wilsche

Der Alarm wurde um 3.36 Uhr ausgelöst. 65 Einsatzkräfte der Ortswehren aus Gamsen, Wilsche und Neubokel bekämpften die Flammen. Personen wurden nicht verletzt.

„Bei unserem Eintreffen brannte das Holzhaus bereits in voller Ausdehnung“, schildert Matthias Kretschmar, stellvertretender Ortsbrandmeister in Gamsen und Einsatzleiter, die Ereignisse. Die Flammen seien mehr als acht Meter hoch gewesen und hätten auch die Baumkronen erfasst. „Das Feuer hat dann auf den benachbarten Wohnwagen und die dazugehörige Außenküche übergegriffen“, so der Einsatzleiter. Obwohl die Wehren rasch vor Ort gewesen seien, habe man das Niederbrennen von Haus und Wohnwagen nicht verhindern können.

Brandermittler suchen nach Ursache

„Auf Grund der starken Rauchentwicklung wurde schwerer Atemschutz eingesetzt, das Feuer wurde aus fünf Rohren bekämpft“, erklärt Matthias Kretschmar. Nach zehn Minuten sei der Brand unter Kontrolle gewesen. Die Löschwasser-Versorgung erfolgt durch Tanklöschfahrzeuge und aus einem Brunnen. Zudem wurde eine Schlauchstrecke zum Erikasee gelegt. „Durch unser schnelles Eingreifen wurde Schlimmeres verhindert“, lobt der Einsatzleiter das Vorgehen aller beteiligten Kräfte. Gegen sechs Uhr seien die Wehren wieder in den Gerätehäusern gewesen.

Schon wieder: Ein Ferienhaus in Wilsche brannte ab. Quelle: Sebastian Preuß

Wohnwagen und Holzhaus seien zum Zeitpunkt des Brandes unbewohnt gewesen. Die Ursache für das Feuer ist noch unklar. Brandermittler der Polizei nahmen noch in der Nacht die Arbeit auf. Um ihnen die Arbeit einfacher zu machen, leuchtete die Feuerwehr die Brandstelle mit einem Lichtmast aus.

Von Uwe Stadtlich

31.07.2018
31.07.2018