Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Darum kocht Jörg Zentgraf für Tafel-Kunden
Gifhorn Gifhorn Stadt Darum kocht Jörg Zentgraf für Tafel-Kunden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:00 11.12.2019
Benefiz-Büfett: Schlossrestaurant-Chef Jörg Zentgraf und seine Schwester Silke Hasenauer lassen es im Kaminraum rund 40 Kunden der Gifhorner Tafel gut gehen. Ihr Verdienst dabei ist nicht in Geld aufzurechnen, sagen sie. Quelle: Sebastian Preuß
Gifhorn

In diesen Genuss kommen Kunden der Tafel eher selten: Rund 40 von ihnen waren am Mittwochabend eingeladen zu einem Büfett im Kaminraum des Gifhorner Schlosses. Es gab dazu Gitarrenmusik und von einem Literaten vorgetragene Gedichte. Eingeladen und das Büfett zubereitet haben Schlossrestaurant-Chef Jörg Zentgraf und seine Schwester Silke Hasenauer.

Im Kaminraum flackert das Feuer, Zentgraf, seine Schwester und einige Mitarbeiterinnen stellen noch die Platten und Teller auf den Büfetttisch daneben. Gleich ist es so weit, der Koch erwartet jeden Moment die Gäste. Was gibt es zu speisen? Putenrollbraten, Entenkeule, Bohnengemüse zum Beispiel. Und nicht vergessen: „Es sind Kinder dabei, deshalb haben wir auch Hähnchen-Nuggets“, sagt Hasenauer. Und Kartoffelkroketten. „Wir haben verschiedene Salate und möglichst viel Dessert.“ Zusammen mit Mutter Mechthild Zentgraf hat Hasenauer auch noch Kekse gebacken für die Tüten, die die Gäste nachher mit auf den Weg bekommen.

Das kriegt der Koch als Lohn

Zweieinhalb Tage Arbeit stecken dahinter. Der Lohn dafür ist keine bare Münze. „Wenn man sieht, was man emotional an so einem Abend wieder bekommt, ist das unbezahlbar“, sagt Zentgraf. Hasenauer erinnert sich noch genau an die erste Aktion vor einem Jahr. Etwa an das kleine Mädchen, das sich per Handschlag bedankt hat dafür, sich endlich mal richtig satt zu essen.

Artikel über die Tafel gibt den Anstoß

Ich habe einen Artikel über die Tafel gelesen“, erklärt Hasenauer, wie es zu dieser privaten Benefiz-Aktion von ihr und ihrem Bruder gekommen ist, an dem auch die Mitarbeiter mitwirkten, ohne die Stunden aufzuschreiben. „Das ist ein schöner Abend“, weiß sie schon, bevor die ersten Gäste eintreffen.

Ein schöner Abend wird das auch für ihre 40 Kunden, sagt Tafel-Chefin Edeltraud Sack, als sie mit einer Gruppe erwartungsvoller Menschen durch den Schlossinnenhof geht. „Ich finde das eine schöne Aktion. Die Leute freuen sich darüber.“

Von Dirk Reitmeister

Im nördlichen Teil der Fußgängerzone räumt ein weiteres Damenmode-Fachgeschäft das Feld. Nach Bloom No. 16 gibt im Frühjahr auch Modespiegel Zacharias seinen Standort am Steinweg auf. Gibt es schon interessierte Nachfolger?

11.12.2019

Ein Audi hat am Mittwoch die Wand eines Frisörsalons in Gifhorn durchbrochen. Der Fahrer hatte Vorwärts- und Rückwärtsgang verwechselt. Eine Mitarbeiterin des Geschäfts stand nahe der Unglücksstelle.

12.12.2019

Tränen, Zickenkrieg und letztlich überzeugende Auftritte – dieser Mix brachte die Osloßer Drag Queen Aria Addams in der Heidi-Klum-Show „Queen of Drags“ bislang nach vorn. Wie es wohl am Donnerstag weiter geht?

11.12.2019