Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Jetzt sind die Ingenieure zu Gast
Gifhorn Gifhorn Stadt Jetzt sind die Ingenieure zu Gast
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:00 26.07.2019
Wie geht es weiter mit dem Ratsweinkeller? Ein Ingenieurbüro macht gerade die Bestandsaufnahme für die Erneuerung von Küche und Co. Quelle: Lea Rebuschat Archiv
Gifhorn

Nach der Schließung des Traditionsrestaurants von Hans-Jörg Bosch Ende Juni hat der Ratsweinkeller in Gifhorn jetzt andere Gäste – ein Team aus Ingenieuren. Dort läuft nämlich gerade die Bestandsaufnahme, was an dem Gebäude alles erneuert werden muss. Die Politik wird ab September mit dem Thema betraut.

„Wir haben ein Ingenieurbüro beauftragt“, sagt Erste Stadträtin Kerstin Meyer. Das mache gerade die Bestandsaufnahme. „Dann wissen wir, was wir tun müssen.“ Dass die Küche zu erneuern ist, sei längst klar. Aber wie sieht es mit Versorgungsleitungen und Elektrik aus? „Wenn wir schon mal etwas machen, müssen wir das Gebäude auch so ertüchtigen, dass es wieder 20 bis 30 Jahre auf dem Stand der Technik ist.“

Letzes Wort bei der Politik

Dazu habe allerdings die Politik das letzte Wort, sagt Meyer. Die Ingenieure sollen Ende August ihr Ergebnis vorlegen, dann werden seine Gremien und der Rat der Stadt beraten. „Die Politik soll uns sagen, was wir umsetzen sollen.“ Wobei der Denkmalschutz auch noch ein Wörtchen mitzureden habe.

Ziel der Verwaltung sei es, „wieder eine hochwertige Gastronomie“ dort einziehen zu lassen, sagt Meyer. Drei interessierte Gastronomen hätten sich schon gemeldet. „Die auch sehr interessant sind.“ Näher geht die Erste Stadträtin nicht auf die Bewerber ein – nur dass sie sowohl aus Gifhorn selbst, als auch von auswärts kämen.

Noch kein Zeitplan

Und für Zusagen ist es eh noch zu früh. Ein möglicher Eröffnungstermin wäre frühestens zu nennen, sobald klar sei, „was wir noch tun müssen“.

Von Dirk Reitmeister

Dekoartikel und Pflanzen, dazu ein leichter Sommer-Snack und Musik: Auf dem Landgut Wienhausen findet wieder die Ausstellung Gourmet & Garden statt. Und die AZ verschenkt 20 Eintrittskarten.

26.07.2019

Um die Plastikflut einzudämmen, hat die EU beschlossen, Einweggeschirr und einige andere Dinge – darunter Strohhalme, Stäbe für Luftballons und Wattestäbchen – aus Plastik und auch Styropor zu verbieten.

26.07.2019

Für 9,5 Millionen Euro sollen auf dem Areal der ehemaligen Cardenapmühle schmucke Häuser und ein Gastronomie-Pavillon entstehen. Derzeit werden alte Fundamente frei gelegt.

26.07.2019