Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Rasthof bietet Platz für 260 Fahrzeuge
Gifhorn Gifhorn Stadt Rasthof bietet Platz für 260 Fahrzeuge
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:00 07.09.2012
Rasthof bei Jembke geplant: Das Bundesverkehrsministerium hat gestern seine Pläne für den A-39-Weiterbau im Boldecker Land konkretisiert.

Geplant ist eine Anlage mit einseitiger Bewirtschaftung. Auf der bewirtschafteten Seite mit Tankstelle und Raststätte sollen 125 Lkw- und 70 Pkw-Parkplätze entstehen, auf der unbewirtschafteten Seite eine WC-Anlage sowie 50 Lkw- und 15 Pkw-Parkplätze. Der Abstand zu den ersten Jembker Häusern wird 700 Meter betragen. Das gab auch den Ausschlag für den neuen Standort. In Wollerstorf hätte der Abstand 250 Meter betragen.

Außerdem wollte die Stadt Uelzen eine bewirtschaftete Rastanlage in ihrem Bereich haben. Die hat sie mit dem neuen Standort Riestedt/Rätzlingen bekommen. Und deshalb musste das gesamte Rastanlagenkonzept überarbeitet werden. Welche Folgen das für Zeitplan und Kosten haben wird, konnte das Ministerium noch nicht sagen.

Erste Ideen zu den neuen Plänen wurden den Kommunen bereits Anfang des Jahres vorgetragen. Nach AZ-Informationen haben Jembke, Tappenbeck und die Samtgemeinde Boldecker Land schon damals deutlich ablehnend Stellung bezogen - mit dem Hinweis, dass eine weitere Belastung durch den Autobahnbau den Menschen nicht zugemutet werden könne. Die drei Kommunen haben sich an die damals vereinbarte Vertraulichkeit gehalten - mit dem Ergebnis, dass ihre Stellungnahme offenbar keine Beachtung fand und sie von dem neuen Rasthof erst erfuhren, als die Entscheidung schon längst gefallen war.