Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Protest gegen Bau der A 39
Gifhorn Gifhorn Stadt Protest gegen Bau der A 39
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
22:55 06.05.2012
Protest: Mit großen Schildern macht die Bürgerinitiative im Boldecker Land gegen die Autobahn mobil. Quelle: Chris Niebuhr
Anzeige

Karin Loock, Sprecherin der Bürgerinitiative (BI) gegen die Autobahn, betonte, man wolle mit der Aktion Zeichen setzen und die Bürger zugleich informieren über die Folgen der A39. „Die Autobahn bedeutet einen Ausverkauf unserer Heimat. Unsere Region ist das größte unzerschnittene Landschaftsgebiet Mitteleuropas“, sagte Loock.

Mit der A39 zwischen der A7 und der A14 würde es künftig drei Autobahnen parallel zueinander in 50 Kilometer Abstand geben. Zwischen Jembke und Tappenbeck entstünden Rastanlagen in der Größe von 14 Fußballfeldern. „Land ist endlich. Und die jetzt bestehenden Straßen können noch nicht einmal aus dem zur Verfügung stehenden Etat unterhalten werden“, sagte Loock. Es gäbe Studien zur Entwicklung der Region Wolfsburg-Lüneburg, die ausdrücklich keine Autobahn empfehlen würden.

Anzeige

Die Boldecker Bürgerinitiative fordert stattdessen den Ausbau regional und örtlich nützlicher Verkehrswege, Ortsumgehungsstraßen etwa. Die Protestschilder gegen die Autobahn zwischen Jembke und Tappenbeck sollen alle 14 Tage gewechselt werden, Vorschläge für Slogans können im Internet unter www.vernunftbuerger.de gemacht werden. Nächstes BI-Treffen ist am Donnerstag, 24. Mai, um 20 Uhr in der Jembker Brotje-Klause.

cn

Anzeige