Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Probelauf für Flashmob in Gifhorn
Gifhorn Gifhorn Stadt Probelauf für Flashmob in Gifhorn
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:01 06.02.2019
One Billion Rising: Am Dienstag probten Frauen für den anstehenden Flashmob in Gifhorn. Quelle: Cagla Canidar
Gifhorn

Bettina Harms hat die Aktion initiiert. „Ich habe das in Braunschweig schon mal erlebt und war begeistert, dass sich Frauen und Männer gemeinsam erheben.“ Mit ihrem Pflegedienst hat sie an der Aktion in Wolfsburg teilgenommen und dann beschlossen: „Wir sind als Betrieb im Landkreis Gifhorn unterwegs. Also wollen wir hier ein Zeichen setzen – mit dieser positiven und kraftvollen Aktion.“

Zerbrich die Ketten

Im Rittersaal sind 15 Frauen zum Üben zusammengekommen. „Toll, mit so vielen hatte ich nicht gerechnet“, freute sich Bettina Harms. Der Einstiegsfilm von der Homepage www.onebillionrising.de zeigt drei beklemmende Minuten lang Gewaltszenen gegen Frauen in aller Welt. Er endet in einem gemeinsamen Rhythmus, in dem die Frauen sich zusammenfinden und tanzen. Die Sängerin Pink liefert dazu den Song „Break the Chain“, „Zerbrich die Ketten“.

Hoffen auf vollen Marktplatz

„Wir haben schon mal ein bisschen geübt und werden das heute vortanzen“, erklärte Bettina Harms. Eine einfache Schrittfolge, ein mitreißender Rhythmus und ein eindrücklicher Text begleiten die Frauen bei ihrer Probe.

Christine Gehrmann gestand: „Ich selber tanze ausgesprochen ungern in der Öffentlichkeit“, aber als Bettina Harms sie angesprochen habe, „konnte ich nicht anders als mitmachen.“ Nun hofft sie, dass massenhaft Frauen und Männer am Donnerstag, 14. Februar, von 17 bis 18 Uhr auf den Marktplatz kommen, um tanzend ein Zeichen gegen Gewalt zu setzen. Um die richtigen Schritte geht es dabei am allerwenigsten.

Von Christina Rudert

Es war eine Amokfahrt unter Drogen- und Alkoholeinfluss über die B 188 und durch Gamsen: Ein Gifhorner (26) wurde dafür am Dienstag im Amtsgericht zu einer zehnmonatigen Bewährungsstrafe und 100 Arbeitsstunden verurteilt.

05.02.2019

Der geplante Hospiz-Neubau ist am Dienstagabend einen entscheidenden Schritt voran gekommen: Der städtische Planungsausschuss gab einstimmig grünes Licht für den Auslegungsbeschluss des notwendigen Bebauungsplanes „im beschleunigten Verfahren“.

08.02.2019

Der Landkreis Gifhorn macht Ernst mit seinem Breitbandanschluss für bisher unterversorgte Gebiete. Ende Februar starten im Nordkreis erste Infoveranstaltungen zusammen mit dem Partner Net Services. Der verrät schon, welche Surf-Geschwindigkeiten möglich sein werden.

05.02.2019