Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Postärger in Gifhorn: Bei vielen Haushalten bleiben die Briefkästen leer
Gifhorn Gifhorn Stadt Postärger in Gifhorn: Bei vielen Haushalten bleiben die Briefkästen leer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:24 04.12.2019
Und dann kam alles auf einmal: Familie Thiel hat zwei Wochen keine Post bekommen. Quelle: Sebastian Preuß
Gifhorn

Langsam reicht’s: Erneut bleiben dieser Tage in Gifhorn viele Briefkästen leer. Kunden der Post warten auf wichtige Schreiben und Sendungen vergeblich. Das Unternehmen hat bisher keine Stellungnahme dazu abgegeben – trotz einer AZ-Anfrage vor einer Woche.

Verschollene Post

„So etwas darf es nicht geben“, ist Karsten Thiel aus dem Hermann-Ehlers-Ring sauer. Er wartete seit Tagen auf eine Verbrauchsabrechnung des Energieversorgers LSW. „Die benötige ich für die Weitervermietung einer Wohnung in unserem Haus“, so der 62-Jährige. Bei einem Anruf im Kundencenter der LSW erfuhr Thiel dann, dass der Brief bereits am 20. November auf die Reise geschickt worden ist. Auch die Rechnung einer Fensterfirma vom 19. November landete nicht im Briefkasten von Karsten Thiel.

Große Überraschung

Am 2. Dezember in den Nachmittagsstunden dann die große Überraschung: Die lang ersehnte Post tauchte auf. „Und nicht nur das – ich hatte an diesem Tag plötzlich 17 Briefe und Werbebroschüren meinem Briefkasten“, wundert sich Thiel. Besonders ärgerlich auf die Post sei ein Mann in seiner Nachbarschaft. „Er hat inzwischen Ärger mit seinem Reisebüro und wurde angemahnt, da er eine Reise nicht angezahlt hat“, so Thiel. Die Urlaubs- Unterlagen seien bei seinem Nachbarn jedoch nie gelandet.

Karsten Thiel hat vergeblich versucht, mit dem Kundenservice der Post Kontakt aufzunehmen. „Es gibt da eine Nummer in Bonn, doch nach mehr als zehn Minuten in der Warteschleife habe ich es aufgegeben“, ist der Gifhorner aus dem Hermann-Ehlers-Ring sauer.

Einmal Post in zwei Wochen

Kein Einzelfall. Gerd Armbrecht meldet ähnliche Probleme aus Isenbüttel, „und ich weiß auch von Bekannten aus Ohnhorst, dass sie schon 14 Tage auf Post warten“. Volker Ernst hat sich ebenfalls aus Isenbüttel bei der AZ gemeldet: „In zwei Wochen habe ich nur ein einziges Mal Post bekommen.“ Zeitungen, Mitgliederhefte, Rechnungen: „Nichts kommt an. Da sind ja auch wichtige Stücke betroffen“, ärgert er sich.

Christian Schulz aus Wasbüttel hat wie Karsten Thiel sein Glück bei der Servicenummer probiert, weil er die Prospekte zum Wochenende nicht mehr bekam: „Am anderen Ende war ein Herr, der der deutschen Sprache leider nicht mächtig war. Ich bin mir nicht sicher, ob dieser Herr mein Anliegen überhaupt verstanden hat.“ Bei Nina Christmann aus der Gifhorner Südstadt hatte ein Anruf zumindest einen Teilerfolg: „Dann ging es mal wieder eine Woche lang besser.“ Sie meint: „Die Situation ist nicht mehr tragbar!“

Post-Ärger in Gifhorn

Immer wieder gibt es Phasen in Gifhorn und im Landkreis, in denen Post verspätet oder gar nicht zugestellt wird.

* 1. Februar 2019: Die AZ macht den Post Test: Es läuft besser, aber noch nicht normal

* 7. Dezember 2018: Warum die Zustellung noch nicht rund läuft

* 2. Dezember 2018: Brief landet nach vier Wochen wieder beim Absender

* 16. November 2018: Fernsehbericht: TV-Team von RTL berichtet über Post-Ärger in Gifhorn

* 15. November 2018: Immer mehr Gifhorner beschweren sich über die verspätete Zustellung von Briefen

* 14. November 2018: Gifhorns Bürger sind sauer über miese Briefzustellung

* 16. Oktober 2018: Briefe kommen gar nicht oder zu spät

Von Uwe Stadtlich und Christina Rudert

Als Anschauungsobjekt für den praktischen Unterricht und zum Tanken für Schüler und Lehrer steht die neue Wallbox – eine E-Ladestation für Fahrzeuge – vor der BBS II. Sie gehört zur frisch vereinbarten Kooperation zwischen Schule und Stadtwerken.

04.12.2019

Die Buden sind von 11 bis 19 Uhr, sonntags von 12 bis 19 Uhr geöffnet, im Bereich des Ceka-Brunnens sogar bis 20 oder 21 Uhr. Und es gibt auf Gifhorns Weihnachtsmarkt einige besondere Programmpunkte.

04.12.2019

Das freche Sams mischt in „Eine Woche voller Samstage“ die Gifhorner Stadthalle auf – und die Kinder sind begeistert von dem Gnom mit den blauen Punkten im Gesicht. Die Inszenierung des Schlosstheaters Celle kommt gut an.

04.12.2019