Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Per WhatsApp um Geld gebeten: Zwei Betrugsfälle in Gifhorn
Gifhorn Gifhorn Stadt

Per WhatsApp um Geld gebeten: Gifhorns Polizei meldet zwei Betrugsfälle

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:22 06.12.2021
Betrug per WhatsApp: Angeblich Verwandte baten in einer Nachricht um größere Geldsummen.
Betrug per WhatsApp: Angeblich Verwandte baten in einer Nachricht um größere Geldsummen. Quelle: Zacharie Scheurer/dpa
Anzeige
Gifhorn

Am Wochenende wurden bei der Polizei Gifhorn zwei Betrugstaten angezeigt. Die Täter hatten mit der Masche des „WhatsApp-Betruges“ Erfolg. In beiden Fällen gaben sich Unbekannte über den Messenger-Dienst als die Tochter aus und baten um Überweisungen, der Schaden liegt jeweils bei mehr als 1000 Euro. Bei einer dieser Taten hatte der Geschädigte erst nach der Überweisung seine Tochter telefonisch erreicht. So erkannte der Mann den Betrug zeitnah, das überwiesene Geld ließ sich jedoch nicht mehr zurück buchen. Die Tipps der Polizei: Wenn Sie von Ihnen bekannten Personen unter einer unbekannten Nummer kontaktiert werden, speichern Sie die Nummer nicht automatisch ab. Fragen Sie bei der Ihnen bekannten Person unter der alten Nummer nach. Anfragen für Geldüberweisungen über WhatsApp und andere Messenger sollten immer misstrauisch machen und überprüft werden.

Von der AZ-Redaktion